SV Darmstadt 98: Terrence Boyd verschärft den Konkurrenzkampf

US-Angreifer bringt sich in Erinnerung

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 27.09.17 | 15:19
Terrence Boyd wird eingewechselt

Terrence Boyd will sich in Darmstadt durchsetzen. ©Imago/Jan Huebner

Mit seinem Anschlusstreffer zum 2:3 bereits in der Schlussminute hatte Terrence Boyd wesentlichen Anteil daran, dass der SV Darmstadt 98 am vergangenen Wochenende gegen Dynamo Dresden doch noch ein 3:3 retten konnte. Für den US-Angreifer war es der erste Saisontreffer bei der sechsten Einwechslung im achten Spiel.

Zuvor verbuchte Boyd beim 3:0 gegen den FC St. Pauli immerhin einen Assist, durfte indes nie vor der 69. Minute auf den Platz. Mit seinem Tor gegen Dresden dürfte der im Winter von RB Leipzig gekommene Stürmer nun aber sicher auch die Hoffnung auf mehr und längere Einsatzzeiten verbinden.

Der Konkurrenzkampf im Angriff der Lilien, wo Trainer Torsten Frings in der englischen Woche erstmals von seinem 4-2-3-1 abwich und beim 2:2 in Heidenheim mit Felix Platte und Artur Sobiech eine Doppelspitze aufbot, wird auf jeden Fall nicht geringer.

Platte kehrt zurück

Platte, der gegen Dresden wegen einer Gehirnerschütterung fehlte, dürfte nun am Freitag im Spiel beim FC Ingolstadt wieder zur Verfügung stehen. Ebenso wie der bislang gesetzte Artur Sobiech, dessen Ausbeute mit zwei Toren in acht Partien freilich ausbaufähig scheint.

Jamie Maclaren ist im Darmstädter Stürmerranking momentan nur die Nummer vier und Roman Bezjak, den die Lilien im Sommer gerne noch abgegeben hätten, außen vor.

„ Man muss auf seine Chance warten. So ist das, so ist das Geschäft. ”
Terrence Boyd

Für Boyd ist die Rolle als Joker bisher kein großes Problem, wenngleich der 26-Jährige natürlich auch lieber von Beginn an stürmen würde. „Man muss auf seine Chance warten. So ist das, so ist das Geschäft“, zeigt sich der 1,88 Meter große Sturmtank im Darmstädter Echo aber geduldig. Letztlich wird Boyd auch nichts anderes übrig bleiben, als sich mit Toren und guten Leistungen zu empfehlen.

Gewinnt Darmstadt in Ingolstadt? Jetzt wetten!