SV Darmstadt 98: Thema Romain Bregerie erledigt?

Kein Vorstoß mehr beim FC Ingolstadt

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:03
Romain Bregerie

Keine Rückkehr nach Darmstadt? Romain Bregerie © Imago / Zink

Während es so aussieht, als hätte der SV Darmstadt 98 im Werben um dem bisherigen Leihspieler Baris Atik das Nachsehen gegenüber Dynamo Dresden, ist den Lilien mit der Ausleihe von Marcel Franke vergangene Woche ein überraschender Coup gelungen. Der zuletzt von Norwich City nach Dresden verliehene Innenverteidiger verstärkt die Darmstädter Defensive und nimmt wohl den zuletzt von Romain Bregerie belegten Kaderplatz ein.

Schon kurz nach dem Ende der Saison, für deren Rückrunde Bregerie vom FC Ingolstadt ausgeliehen war und als Stabilisator einer zuvor sehr anfälligen Hintermannschaft wesentlich zum Klassenerhalt beigetragen hat, deutete sich an, dass eine weitere Zusammenarbeit kein Selbstläufer würde. Der Hauptgrund dafür liegt darin, dass Ingolstadt den Franzosen nicht zum Nulltarif abgeben möchte, Darmstadt für einen bald 32-Jährigen aber keine Ablöse bezahlen möchte.

Will Dirk Schuster nur den Druck erhöhen?

Inzwischen hat man das Thema Bregerie in Darmstadt offenbar zu den Akten gelegt. Nachdem der „Kicker“ (Ausgabe 54/2018 vom 02.07.2018) berichtete, dass die Lilien keinen weiteren Vorstoß bezüglich des Defensivmannes mehr unternommen haben, lassen auch Aussagen von Trainer Dirk Schuster auf ein geschwundenes Interesse schließen.

„Wir wissen, dass Romain Bregerie sehr viel für uns getan hat und er hat auch unsere Anerkennung. Aber wir haben eine Verantwortung allen gegenüber und dürfen wirtschaftlich nicht über die Stränge schlagen“, bestätigt Schuster in Bild zwischen den Zeilen, dass eine feste Verpflichtung Bregeries zu teuer wäre.

Nicht ausgeschlossen ist indes auch, dass Schuster damit den Druck auf Ingolstadt erhöhen und so den Preis drücken will. Denn dass Bregerie bei den Schanzern keine Perspektive, aber einen gut dotierten Vertrag bis 2020 besitzt ist hinlänglich bekannt.

Und sollte der zuletzt an Roda Kerkrade verliehene und wieder wechselwillige Patrick Banggaard gehen, wäre Darmstadt im Abwehrzentrum mit Aytac Sulu, Immanuel Höhn und Franke zumindest mit gelernten Innenverteidigern auch nur relativ dünn besetzt.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!