SV Darmstadt 98: Vertrauen für Torsten Frings

Trainerwechsel trotz Talfahrt kein Thema

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 05.12.17 | 07:44
Torsten Frings

Muss trotz zehn sieglosen Spielen in Folge nicht um seinen Job bangen: Torsten Frings © Imago / Sven Simon

Die Hoffnung von Fans und Verantwortlichen des SV Darmstadt 98 auf ein Ende der seit 17. September (4:3 gegen Arminia Bielefeld) anhaltenden Sieglosserie hat sich auch am gestrigen Sonntag nicht erfüllt. Gegen den SSV Jahn Regensburg blieben die Lilien nicht nur zum zehnen Mal in Folge ohne Dreier, sondern verloren gegen den Aufsteiger sogar mit 0:1 und stürzten damit auf Relegationsplatz 16.

Dieser Tabellenplatz ist sicherlich der vorläufige Tiefpunkt in einer Saison, die mit 13 Punkten aus den ersten sechs Spielen eigentlich richtig gut begonnen hatte. Doch seit Wochen läuft es überhaupt nicht mehr rund, wodurch zwangsläufig auch die Frage nach Trainer Torsten Frings aufkommt.

„ Wir behalten die Nerven. ”
Rüdiger Fritsch

Der Vize-Weltmeister von 2002 steht intern allerdings nicht zur Debatte, wie Präsident Rüdiger Fritsch nach der Pleite gegen Regensburg gleich mehrfach deutlich machte. „Wir behalten die Nerven. Wir haben die gesamte Rückrunde noch vor uns. In erster Linie müssen die, die auf den Platz stehen, sich hinterfragen, ob sie die Vorgaben des Trainers richtig umsetzen“, nahm Fritsch in Bild vor allem die Spieler in die Pflicht.

Neue Spieler und ein Mentaltrainer?

Bei „Sky“ hatte der Lilien-Präsident zuvor schon betont, dass „keine Endspiele ausgegeben oder irgendwelche Fristen gesetzt“ worden seien. Vielmehr werde sich der Bundesliga-Absteiger im Winter gemeinsam mit Frings, dem Fritsch eine „konzeptionell gute Arbeit“ bescheinigte, „neu sortieren und an der einen oder anderen Schraube drehen.“

Wie der „Kicker“ (Ausgabe 98/2017 vom 4.12.2017) denkt man in Darmstadt in diesem Zusammenhang darüber nach, das Trainerteam um einen Mentalcoach zu erweitern. Zudem wird es in der Winterpause voraussichtlich Kaderveränderungen in beide Richtungen geben, bei denen zumindest nach jetzigem Stand Frings entscheidend mitwirken dürfte.

Gewinnt Darmstadt in Aue? Jetzt wetten!