SV Darmstadt: Ruibao Hu wird ausgeliehen

Frings ist überzeugt vom Probespieler

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 07.08.17 | 12:29
Torsten Frings im Merck Stadion am Böllenfalltor.

Torsten Frings kann sich eine Verpflichtung von Ruibao Hu vorstellen. ©Imago/Revierfoto

Update (07.08.17, 12:25 Uhr): Wie der SV Darmstadt am heutigen Montag bestätigte, erhält Ruibao Hu einen Leihvertrag bei den Lilien. „Ruibao ist ein entwicklungsfähiges Talent, das sein Potenzial im Training bereits gezeigt hat. In den vergangenen Wochen hat er zudem den unbedingten Willen bewiesen, Teil dieses Teams werden zu wollen“, so Torsten Frings in einer Pressemitteilung des Vereins.

Zum Saisonauftakt schenkten sich der SV Darmstadt und Greuther Fürth nichts und die Lilien mussten bekanntlich schwer für den 1:0-Sieg schuften. Auch abseits des Platzes arbeiten die Verantwortlichen an einer erfolgreichen Zweitliga-Saison.

Hu eine Option

Der Innenverteidiger Ruibao Hu, der schon seit Längerem zum Probetraining in Darmstadt weilt, könnte bald eine Alternative für den Kader werden. Torsten Frings sagte bereits im Kicker (Ausgabe vom 03.08.2017), die Lilien seien daran interessiert, den Chinesen zu behalten. 

Ruibao Hu spielte bereits in seiner Heimat bei Guangzhou Evergrande Taobao, bevor er im Februar diesen Jahres nach Dänemark zu Vejle wechselte. Dort kam er allerdings nicht zum Zug und ist momentan vereinslos. Nichtsdestotrotz könne sich Hu laut Frings aber auf jeden Fall weiterentwickeln.

Höhn bleibt

Keine Auswirkungen hätte eine Verpflichtung des 20-Jährigen auf die Vertragssituation von Immanuel Höhn, der bekanntlich im Vorfeld des Fürth-Spiels um die Freigabe für einen Wechsel gebeten hatte. Ein Transfer zu den Franken ist jedoch laut dem Kicker kein Thema mehr und auch Frings geht „davon aus, dass sich die Sache erledigt hat“.

Auch in der Innenverteidigung möchten die Lilien auf jeder Position doppelt besetzt sein und sind mit Sulu, Niemeyer, Banggaard sowie eben Höhn in der Breite qualitativ gut aufgestellt. Zudem soll sich Eigengewächs Paul Schmieder, der von der eigenen U19 aufrückte, auf dieser Position weiterentwickeln.

Wo landet Darmstadt 2018? Jetzt wetten!