Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:56
Setzt sich Großkreutz gegen Fechner durch? Jetzt auf Darmstadt gegen FCK wetten

Auf Abstand halten. Kevin Großkreutz (l.) und Darmstadt wollen den FCK nicht näher kommen lassen. ©Imago/Eibner

Update, 20.06 Uhr: Die Partie wurde zur Halbzeit abgebrochen.

Das Zweitliga-Jahr 2018 beginnt mit einem Kellerduell zwischen dem SV Darmstadt und dem 1. FC Kaiserslautern, das man zumindest in Bezug auf die Roten Teufel schon als Schicksalsspiel bezeichnen darf. Der FCK reist als Schlusslicht mit sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz an, den just die Lilien belegen. Bei einer Niederlage in Darmstadt würde die Mission Klassenerhalt somit wohl schon frühzeitig weitgehend aussichtslos.

Sonder-Aktion zum 19. Spieltag:
Platziere eine beliebige Wette aufs Spiel & erhalte den doppelten Gewinn (Echtgeld, kein Bonus). Hier klicken & sichern!

SV Darmstadt 98: Drei Neue in der ersten Elf?

Mit Romain Bregerie (FC Ingolstadt), Baris Atik (1. FC Kaiserslautern), Joevin Jones (Seattle Sounders) und zuletzt Slobodan Medojevic (Eintracht Frankfurt) hat der SV Darmstadt 98 in der Winterpause vier neue Spieler verpflichtet, mit Hamit Altintop aber auch einen Stammspieler verloren.

Die Rolle von Altintop dürfte Medojevic einnehmen, zumal Yannick Stark als Alternative zum Start ins neue Jahr wegen einer Gelbsperre ausfällt. Gut möglich, dass Peter Niemeyer nach langer Verletzungspause die zweite Sechserposition einnimmt. Für zusätzliche Erfahrung sorgt auch Rückkehrer Bregerie, der mit Aytac Sulu wieder die Innenverteidigung bilden dürfte, die beim Bundesliga-Aufstieg 2015 ein Erfolgsgarant war.

Insgesamt verfügt Trainer Dirk Schuster, der erstmals nach über eineinhalb Jahren wieder als Lilien-Trainer das Stadion am Böllenfalltor betritt, über eine Reihe von Alternativen. So macht Neuzugang Jones auf der linken Abwehrseite Druck auf den aber dennoch wohl gesetzten Fabian Holland, während Kevin Großkreutz auf rechts die Konkurrenten Sandro Sirigu und Markus Steinhöfer im Nacken spürt.

Sirigu ist aber auch eine Option für die offensive Position auf der rechten Seite, wo aber Tobias Kempe die Nase vorne haben dürfte. Jan Rosenthal und Atik als nächster Neuer könnten die Dreier-Offensivreihe komplettieren, vor der Felix Platte stürmen dürfte. Platte hat nicht zuletzt wegen seines Doppelpacks im letzten Test gegen Greuther Fürth (2:2) die besseren Karten gegenüber Terrence Boyd und Artur Sobiech.

1. FC Kaiserslautern: Jenssen und Callsen-Bracker wohl von Anfang an

Die Suche nach Verstärkungen dauert beim 1. FC Kaiserslautern weiter an, aber mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker und mit Ruben Jenssen werden in Darmstadt zumindest zwei erfahrene Neuzugänge in der Anfangself der Roten Teufel erwartet.

Während der vom FC Augsburg ausgeliehene Callsen-Bracker wie im letzten Test gegen den FC Midtjylland (1:0) mit dem endlich fitten Marcel Correia die Innenverteidigung bilden dürfte, wird Rückkehrer Jenssen auf der linken Seite im Mittelfeld erwartet. Von dort soll der Norweger sowohl nach vorne Impulse setzen als auch nach hinten für zusätzliche Stabilität sorgen.

Abzuwarten bleibt, ob die in der Vorrunde so schwache Offensive zulegen kann. Wie gegen Midtjylland könnte Osayamen Osawe mit dem gesetzten Sebastian Andersson die Doppelspitze bilden.

Mit Daniel Halfar und Mads Albaek verpassen indes zwei potentielle Leistungsträger den Auftakt im neuen Jahr verletzungsbedingt. Nicht dabei sind außerdem auch die ebenfalls verletzten Kacper Przybylko und Giuliano Modica sowie der gesperrte Lukas Spalvis.

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Für Darmstadt-Fans:
Die höchste Quote auf Lilien-Sieg gibt es bei Interwetten (2.15). Wer 10€ setzt, bekommt 21.50€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

Für FCK-Fans:
Die beste Quote auf den 1.FC Kaiserslautern bietet tipico (3.80). Wer 10€ einsetzt, bekommt 38€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Mittwoch, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22 Uhr bei Sky Sport News HD