Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:56
Setzt sich Klingmann gegen Bodzek durch? Jetzt auf Fortuna Düsseldorf gegen Sandhausen wetten

Augen zu und durch: Adam Bodzek (r.) will mit der Fortuna den nächsten Dreier landen © Imago / Jan Hübner

Der Tabellenführer eröffnet den 21. Spieltag mit einem Heimspiel gegen den -vierten, womit beide Vereine weit besser dastehen als im Sommer von den meisten Experten erwartet. Bei Fortuna Düsseldorf gibt man sich nach außen hin trotz bereits neun Punkten Vorsprung auf Rang vier und auch schon fünf Zählern bis zum Relegationsplatz in Sachen Aufstieg weiter zurückhaltend. Sicherlich auch, um den Druck in Grenzen zu halten.

Der SV Sandhausen könnte derweil mit einem Sieg in Düsseldorf bis auf einen Punkt an den drittplatzierten Überraschungsaufsteiger Holstein Kiel heranrücken. Spätestens dann müsste man die Kurpfälzer auch für die ersten drei Plätze auf der Rechnung haben. Priorität hat beim SVS indes weiterhin der möglicht frühzeitige Klassenerhalt.

Fortuna Düsseldorf: Hennings wieder dabei - Viele Optionen für Funkel

Weil Rouwen Hennings nach abgesessener Gelbsperre wieder dabei ist und auch bei den in Kaiserslautern (3:1) wegen muskulären Problemen fehlenden Andre Hoffmann und Emir Kujovic ein Einsatz im Bereich des Möglichen liegt, bieten sich Trainer Friedhelm Funkel viele Alternativen.

Lediglich Gökhan Gül sowie die beiden Torhüter Michael Rensing und Tim Wiesner sind definitiv keine Optionen. Auf alle anderen Akteure hält Funkel im Vorfeld der Partie gegen Aue den Druck hoch. Auf der Pressekonferenz zum Heimspiel gegen die Veilchen kündigte der erfahrene Fußball-Lehrer an, Kader und Aufstellung von den Trainingseindrücken abhängig zu machen.

Es wäre allerdings schon überraschend, würde Funkel seine Elf im Vergleich zum Sieg auf dem Betzenberg in größerem Umfang umbauen. Hennings wird indes mit hoher Wahrscheinlichkeit schon beginnen. Möglich, dass dafür Oliver Fink weichen muss, aber zugunsten des Angreifers könnte auch eine Umstellung von Dreier- auf Viererkette erfolgen. Robin Bormuth wäre in diesem Fall vermutlich der Leidtragende.

SV Sandhausen: Ein Sextett fehlt weiter - Sukuta-Pasu von Anfang an?

An der Personalsituation beim SV Sandhausen hat sich in den letzten Tagen nicht viel verändert. Auch in Düsseldorf stehen mit Kapitän Stefan Kulovits, Korbinian Vollmann, Damian Roßbach, Andrew Wooten, Mirco Born und Ken Gipson sechs verletzte oder im Aufbautraining befindliche Akteure nicht zur Verfügung.

Nach dem ordentlichen, streckenweise auch guten Auftritt beim 1:0 gegen Dynamo Dresden dürfte Trainer Kenan Kocak keine allzu umfassenden Veränderungen vornehmen. So ist wahrscheinlich, dass der SVS erneut mit Dreier- bzw. je nach Spielsituation Fünferkette agieren wird und das vermutlich in identischer Besetzung wie vergangene Woche.

Offensiv ist aber nicht ausgeschlossen, dass Kocak an der einen oder anderen Stellschraube dreht. Richard Sukuta-Pasu, der vergangene Woche nach einer kurzen Verletzungspause nur eingewechselt wurde, wäre etwa eine Alternative im Sturmzentrum zu Rurik Gislason, der wiederum auch eine Reihe dahinter auflaufen und Eroll Zejnullahu ersetzen könnte.

Gerade im offensiven Mittelfeld gibt es aber einige Optionen. Manuel Stiefler, Julian Derstroff oder der nach einem Trauerfall ins Training zurückgekehrte Robert Herrmann sind dort ebenfalls Kandidaten.

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Für Fortuna-Fans:
Die beste Quote auf Düsseldorf bietet tipico (2.00). Wer 10€ einsetzt, bekommt 20€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

Für Sandhausen-Fans:
Die höchste Quote auf Sandhausen-Sieg gibt es bei Interwetten (4.00). Wer 10€ setzt, bekommt 40€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1