Vorschau auf Dynamo Dresden vs Ingolstadt

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 14.10.2017

Moritz Hartmann

1:1 im letzten Duell im März 2014 – Moritz Hartmann (l.) könnte auch diesmal auf dem Platz stehen © Imago / Thomas Bielefeld

Eine nennenswerte Rivalität verbindet Dynamo Dresden und den FC Ingolstadt nicht, aber dennoch ist das Aufeinandertreffen beider Klubs wegen der Personalie Stefan Kutschke keine gewöhnliche Partie. Unabhängig von der Rückkehr des ehemaligen Dresdner Torjägers an seine alte Wirkungsstätte geht es aber natürlich auch um drei für beide Klubs wichtige Punkte.

Ingolstadt hinkt mit zehn Punkten aus den ersten neun Spielen weiterhin den Erwartungen hinterher, hofft aber mit dem 3:0 gegen den SV Darmstadt 98 vor der Länderspielpause eine positive Serie gestartet zu haben. Die bislang wenig konstante SGD, die immerhin zwölf Zähler auf dem Konto hat, will unterdessen dem 2:0-Sieg in Heidenheim einen zweiten Dreier folgen lassen, was bisher in dieser Spielzeit nicht gelungen ist.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterSGD gewinntAue gewinnt 
BetVictor2.2051.00*Jetzt wetten!
tipico2.103.60Jetzt wetten!
William2.203.50Jetzt wetten!
*bei 10€ Einsatz

Dynamo Dresden: Heise zurück – Berko fraglich

Nach dem guten und verdientermaßen mit drei Punkten belohnten Auftritt in Heidenheim hat Trainer Uwe Neuhaus eigentlich wenig Grund für Veränderungen und doch ist mindestens eine Umstellung zu erwarten. Denn Philip Heise hat sich nach seinem Muskelfaserriss im Testspiel gegen den Halleschen FC (1:0) zurückgemeldet und dürfte auf seine linke Abwehrseite zurückkehren.

Paul Seguin, der in Heidenheim einen soliden Linksverteidiger spielte, muss indes nicht zwingend weichen, sondern könnte auch eine Option auf der rechten Abwehrseite sowie im defensiven Mittelfeld sein. Fabian Müller, der nach einer Zerrung wieder an Bord ist und vor Seguin Heises Vertreter war, muss sich dagegen mit hoher Wahrscheinlichkeit hinten anstellen.

Eine weitere Veränderung ist rechts offensiv möglich, da Erich Berko wegen eines grippalen Infekts eine Trainingspause einlegen musste und noch Anfang der Woche lediglich individuell trainierte. Mit Patrick Möschl oder Sascha Horvath wären aber gute Alternativen vorhanden. Das gilt generell für alle Mannschaftsteile, da aktuell nur Sören Gonther und Pascal Testroet nach ihren Kreuzbandrissen fehlen.

FC Ingolstadt: Cohen nur auf der Bank?

Gegen Darmstadt landete der FC Ingolstadt den ersten Heimsieg seit Anfang April und das mit einem durchweg überzeugenden Auftritt. Trainer Stefan Leitl dürfte daher wenig Veranlassung sehen, seine siegreiche Mannschaft umzubauen, was allerdings zwangsläufig zu einigen Härtefällen führt, da momentan alle Spieler einsatzfähig sind.

So droht dem gegen Darmstadt wegen des jüdischen Feiertages Jom Kippur freigestellten Almog Cohen nach der soliden Leistung seines Vertreters Max Christiansen bei der Rückkehr die Bank. Ebenso wie Dario Lezcano, nachdem Stefan Kutschke im Kampf um den Platz im Sturmzentrum mit seinem ersten Saisontor Pluspunkte sammelte. Und aufgrund seiner sicherlich hohen Motivation in Dresden dürfte Kutschke kaum draußen bleiben.

Bewährt hat es sich derweil, Christian Träsch ins defensive Mittelfeld zu ziehen, wo der Ex-Nationalspieler für Stabilität und Ordnung sorgte. Eine Änderung ist auch in diesem Bereich unwahrscheinlich.

Wett Tipps zum Spiel

Ingolstadt fühlt sich auswärts bisher wohler, befindet sich auf dem aufsteigenden Ast und hat nur eines von acht Duellen mit Dresden verloren. Dynamo gewann nur eines der bisherigen vier Heimspiele in dieser Saison.

Tipp: Doppelte Chance X2. Höchste Quote: 1.35. Jetzt wetten!

Dresden erzielte in zwei Heimspielen erst zwei Tore. Ingolstadt traf in vier Auswärtsspielen auch nur fünfmal – und blieb bei einem 4:0 auf St. Pauli sogar zweimal torlos in der Fremde.

Tipp: Maximal zwei Tore. Höchste Quote: 1.85. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau