Vorschau auf Holstein Kiel vs Kaiserslautern

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 09.09.2017

Trifft einer wie Neumann 65/66? Jetzt auf Holstein Kiel gegen Kaiserslautern wetten

Lang ist’s her. Beim letzten Pflichtspiel-Duell 1965/66 gewann Lautern um Torschütze Neumann (m.) mit 3:0. ©Imago/Ferdi Hartung

Mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen und vor allem aufgrund der bisher abgelieferten Leistungen gehört Holstein Kiel sicher zu den positiven Erscheinungen der noch jungen Saison. Dagegen wartet der 1. FC Kaiserslautern noch auf den ersten Sieg und muss mit erst zwei Zählern auf dem Konto aufpassen, nicht im Tabellenkeller hängen zu bleiben. Ein Erfolgserlebnis in Kiel wäre deshalb für die Pfälzer Gold wert.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “464” not found /]

Holstein Kiel: Heidinger oder van den Bergh als Lenz-Ersatz?

Nach dem abgesehen von der Chancenverwertung in allen Belangen überzeugenden Auftritt vor der Länderspielpause im Aufsteigerduell beim SSV Jahn Regensburg (2:1) hätte Kiels Trainer Markus Anfang eigentlich keinerlei Grund für personelle Umstellungen.

Allerdings durchkreuzte Christopher Lenz mit einem im Training erlittenen Muskelbündelriss das wahrscheinliche Vorhaben, der siegreichen Elf erneut das Vertrauen zu schenken. Als Reaktion auf den wochenlangen Ausfall des Linksverteidigers verpflichtete Kiel kurzfristig noch Johannes van den Bergh, doch gegen Kaiserslautern dürfte eher der auf beiden Abwehrseiten einsetzbare Sebastian Heidinger den Vorzug erhalten.

Ansonsten sind keine Wechsel zu erwarten und man darf gespannt sein, ob die bisher so starke Offensive mit Spielmacher Dominick Drexler, den Flügelspielern Steve Lewerenz und Kingsley Schindler sowie Torjäger Marvin Ducksch auch gegen Lautern zum Erfolgsgaranten wird.

Hinter dem Einsatz des formstarken Ducksch steht allerdings noch ein kleines Fragezeichen. Dass sich gegen Regensburg die Defensive verbessert präsentiert hat, ist ein zusätzlicher Mutmacher.

1. FC Kaiserslautern: Sebastian Andersson vor Debüt

Der 1. FC Kaiserslautern hat auf die aus der vergangenen Saison bekannte und angesichts von zwei Treffern an den ersten vier Spieltagen auch im neuen Spieljahr nicht zu übersehende Offensivschwäche kurz vor Transferschluss mit der Verpflichtung von Sebastian Andersson reagiert.

Der schwedische Nationalstürmer, der seit Montag mittrainiert, hat wohl gute Chancen, in Kiel direkt in die Startelf zu rücken. Andersson könnte dann mit Gervane Kastaneer, der bei seinen ersten Einsätzen mehr Gefahr verbreitete als Osayamen Osawe, stürmen. Baris Atik wäre dahinter wieder als Kreativkraft gefragt, wobei der Neuzugang sicher noch Luft nach oben hat.

In der Abwehr und im Mittelfeld, wo Daniel Halfar nach seiner beim 1:1 gegen Eintracht Braunschweig erlittenen Gehirnerschütterung wieder einsatzbereit ist, dürfte sich derweil nichts verändern, auch wenn gerade Philipp Mwene auf der rechten Außenbahn zuletzt nicht seinen besten Tag erwischte. Allerdings steht hinter dem angeschlagenen Mads Albaek noch ein Fragezeichen, während Christoph Moritz als potentieller Ersatz sicher ausfällt.

In der Dreierkette vor Keeper Marius Müller hat unterdessen Marcel Correia den Platz des abgewanderten Robin Koch übernommen. Dadurch verfügt die Hintermannschaft, der außerdem Benjamin Kessel und Stipe Vucur angehören, über reichlich Routine.

Wett Tipps zum Spiel

Kiel hat sich in den letzten Spielen ganz stark präsentiert, während sich der noch sieglose FCK noch immer in der Findungsphase befindet und gegen eingspielte Störche Probleme bekommen wird.

Tipp: Kiel verliert nicht. Einsatz 10€. Gewinn 13€. Jetzt wetten!

Kiel stellt mit zehn Toren die beste Offensive und mit acht Gegentoren die schlechteste Defensive. Der mit sieben Gegentoren anfällige FCK hat derweil erst zweimal getroffen, nun aber die Offensive nochmals verstärkt.

Tipp: Beide Teams treffen. Einsatz 10€. Gewinn 18€. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau