Vorschau auf MSV Duisburg vs Braunschweig

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 13.10.2017

Setzt sich Tietz gegen Bajic durch? Jetzt auf Duisburg gegen Braunschweig wetten

Wer kann sich befreien? Sowohl der MSV als auch die Löwen verloren zuletzt zweimal in Folge. ©Imago/Christian Schroedter

Komplett zufrieden ist man beim MSV Duisburg mit dem bisherigen Saisonverlauf und acht Punkten aus neun Spielen zwar nicht, doch den aktuellen 15. Tabellenplatz würde man an der Wedau am Saisonende unterschreiben. Um dem Klassenerhalt wieder einen Schritt näher zu kommen, soll zum Auftakt des zehnten Spieltages gegen Eintracht Braunschweig möglichst der erste Heimdreier her.

Allerdings muss auch die Eintracht, die als Aufstiegsanwärter gestartet mit nur elf Punkten auf Rang elf liegend zu den Enttäuschungen gehört, unbedingt punkten, um die Ziele im Auge zu behalten. Dafür gilt es zunächst, die bisher an den Tag gelegte Auswärtsschwäche mit drei Remis und einer Niederlage aus vier Spielen abzustellen.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterBTSV gewinntVfL gewinnt 
888sport50€*64€*Jetzt wetten!
tipico25€*32€*Jetzt wetten!
William26€*29€*Jetzt wetten!
*bei 10€ Einsatz

MSV Duisburg: Stabilisator Hajri? – Tashchy vor Rückkehr

Die 1:3-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf war ein Spiegelbild der letzten Wochen des MSV Duisburg. Während die Zebras zwar gefällig nach vorne spielten, aber ihre Chancen nicht effektiv genug nutzten, wurde die Hintermannschaft ein ums andere Mal ausgehebelt.

Insbesondere auf der rechten Abwehrseite hat Trainer Ilia Gruev noch nicht die passende Lösung gefunden. Nach Tugrul Erat und Nico Klotz darf sich deshalb gegen Braunschweig wohl Routinier Enis Hajri als Rechtsverteidiger versuchen.

Der größte Hoffnungsträger ist allerdings Borys Tashchy, der in Düsseldorf wegen einer zuvor gegen Holstein Kiel (1:3) erlittenen Sprunggelenksblessur ausfiel, nun aber wieder einsatzfähig sein soll.

Der mit schon vier Treffer sehr gefährliche Ukrainer wird, uneingeschränkte Fitness vorausgesetzt, Teil einer Doppelspitze sein. Den Eindrücken aus dem Düsseldorf-Spiel zufolge dürfte an der Seite Tashchys Kingsley Onuegbu diesmal die Nase vor Stanislav Iljutcenko und auch Simon Brandstetter haben.

Eintracht Braunschweig: Fünf definitive Ausfälle

Beim Versuch, in die Erfolgsspur einzubiegen, muss Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht ohne eine Reihe von Stammkräften auskommen. Während Salim Khelifi und Maximilian Sauer ein letztes Mal rotgesperrt fehlen, fallen Domi Kumbela, Christoffer Nyman und Mirko Boland verletzungsbedingt sicher aus.

Zudem stehen Fragezeichen hinter den beim 0:2 gegen den FC St. Pauli vor der Länderspielpause angeschlagen ausgewechselten Ken Reichel (Bluterguss) und Jan Hochscheidt (Sprunggelenksverletzung), ohne die sich die Personalsituation schon extrem zuspitzen würde.

Erfreulich ist dagegen, dass in den Testspielen der Länderspielpause gegen den MTV Gifhorn (7:1) und bei der FSV Adenbüttel Rethen (21:1) mit Patrick Schönfeld, Steve Breitkreuz und Hendrick Zuck gleich drei zuvor länger ausgefallene Akteure ihr Comeback feiern konnten. Insbesondere Schönfeld ist aber noch keine Option für 90 Minuten.

Ohne Kumbela und Nyman besitzt Coach Lieberknecht vor allem im Sturm nicht mehr viele Alternativen. Der bisher meist unglücklich agierende Suleiman Abdullahi dürfte dadurch eine neue Chance erhalten, während Youngster Phillip Tietz als Joker zum Thema werden könnte.

Wett Tipps zum Spiel

In den Duisburger Heimspielen dieser Saison war mit durchschnittlich vier Toren einiges geboten. Und generell fielen in den letzten acht Spielen mit Beteiligung der Zebras nie weniger als drei Treffer.

Tipp: Mindestens zwei Tore. Höchste Quote: 1.85. Jetzt wetten!

Gegen eine auswärts noch sieglose und stark ersatzgeschwächte Braunschweiger Mannschaft bietet sich Duisburg die große Gelegenheit zum ersten Heimsieg. Zumindest verlieren sollte der im Vorjahr so heimstarke MSV (nur zwei Niederlagen) die Partie aber nicht.

Tipp: Duisburg verliert nicht. Höchste Quote: 1.41. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.30 Uhr bei Sky Sport News HD