1. FC Köln: André Pawlak übernimmt bis Saisonende

Manfred Schmid wieder Co-Trainer

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 27.04.19 | 20:55
André Pawlak

Soll den Aufstieg perfekt machen: André Pawlak © imago images / Eduard Bopp

Die Verantwortlichen des 1. FC Köln haben sich mit der Bestätigung Zeit gelassen, am Samstagabend dann aber doch noch für Klarheit gesorgt. Nachdem bereits am Vormittag die bevorstehende Trennung von Trainer Markus Anfang durchgesickert war, teilten die Geißböcke nun offiziell das Ende der Zusammenarbeit mit dem 44 Jahre alten Fußball-Lehrer sowie dessen Assistenten Tom Cichon und Florian Junge mit.

„Trotz der nach wie vor guten Ausgangslage gab es einen negativen Trend. In dieser Phase der Saison war es deshalb notwendig, etwas zu verändern, um unser Ziel nicht in Gefahr zu bringen“, begründete Geschäftsführer Armin Veh auf der vereinseigenen Webseite die Entscheidung für den Trainerwechsel.

Pawlak mit starker Bilanz bei der U21

Während Anfang in einem offiziellen Statement versicherte, dass die Mannschaft es „auf jeden Fall über die Ziellinie schaffen“ werde und dem Verein „alles Gute für die Zukunft“ wünschte, ist die Nachfolge bis zum Ende der Saison bereits geregelt.

Als Cheftrainer für die letzten Spieltage fungiert André Pawlak, der seit November die U21 des FC trainiert und zuletzt mit 22 Punkten aus acht Spielen weg von den Abstiegsplätzen der Regionalliga West führte. Pawlak, der im März seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer abgeschlossen hat, soll nun gemeinsam mit dem im März als Chefscout zurückgekehrten Manfred Schmid, der wie zwischen 2013 und Dezember 2017 unter Peter Stöger zumindest vorübergehend wieder als Co-Trainer fungiert, den Aufstieg perfekt machen.

Ob das Duo im Erfolgsfall auch als Dauerlösung in Frage kommt, ist offen. Wahrscheinlicher ist aber, dass der FC unabhängig vom Ausgang der Saison einen neuen Cheftrainer verpflichten wird.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Wetten.com App holen & bequem auf das nächste Köln-Spiel tippen!