3. Spieltag: Eintracht Braunschweig vs. RB Leipzig – Vorschau, Aufstellungen und TV-Tipps

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:33

Mit Eintracht Braunschweig und RB Leipzig stehen sich am dritten Spieltag der 2. Bundesliga zwei Teams gegenüber, die schon in der vergangenen Saison im vorderen Drittel mitmischten, sich letztlich aber mit jeweils 50 Punkten mit den Rängen sechs und fünf begnügen mussten. Für beide soll es nun einen Schritt nach oben gehen, wobei der größere Druck sicherlich auf Leipzig lastet, wo der Aufstieg letztlich aufgrund der enormen Investitionen ein Muss ist. Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Decarli fällt aus – Beginnt Joseph Baffo?

Aufstellung Eintracht Braunschweig 15.8.2015 gegen RB LeipzigNach nur einem Punkt aus den ersten beiden Auftaktspielen in der 2. Bundesliga gelang Eintracht Braunschweig mit einem 1:0 beim Halleschen FC der Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals, wobei der knappe Sieg beim Drittligisten angesichts der Chancenverteilung durchaus schmeichelhaft war. Trainer Torsten Lieberknecht war mit dieser Begegnung und dem 0:0 zuvor beim 1. FC Kaiserslautern aber dennoch nicht unzufrieden: „Wir haben zuletzt zwar Torchancen zugelassen, aber zu Null gespielt. Fortschritte sind zu erkennen.“

Klar ist, dass sich ein 1:3 wie zum Auftakt gegen den SV Sandhausen nun nicht wiederholen soll. Erschwert wird die Aufgabe gegen Leipzig allerdings durch den Ausfall von Saulo Decarli (Zerrung), der eine Umstellung in der Dreierkette zur Folge hat. Coach Lieberknecht brachte zwar auch Marc Pfitzner für den vakanten Platz ins Gespräch, doch nachdem diese Variante gegen Sandhausen wenig Erfolg hatte, ist das Debüt von Neuzugang Joseph Baffo deutlich wahrscheinlicher. Der schwedische U21-Nationalspieler hat sich nach seiner Verpflichtung Ende Juli inzwischen akklimatisiert und kann heute wohl erstmals seine Qualitäten demonstrieren.

Im Vergleich zum Pokal-Spiel ist ansonsten nur im Offensivbereich mit Änderungen zu rechnen, wenngleich Lieberknecht betonte, dass für die Aufstellung vor allem auch die Trainingseindrücke entscheidend seien. Zu erwarten ist, dass im Angriff Emil Berggreen für seinen dänischen Landsmann Mads Hvilsom beginnt, der noch Zeit braucht, um sich an Tempo und Spielweise anzupassen. Darüber hinaus hat sich Hendrick Zuck mit seinem Joker-Tor in Halle empfohlen und könnte den Vorzug vor Salim Khelifi erhalten. Weil letzterer aber zu den positiven Erscheinungen der noch jungen Saison zählt, könnte Zuck zuerst auch wieder auf der Bank bleiben.

[ad#ads]

RB Leipzig: Nukan fehlt – Umstellungen möglich

Aufstellung RB Leipzig 15.8.2015 bei Eintracht BraunschweigAuch wenn nach der Erstrunden-Partie im DFB-Pokal beim VfL Osnabrück letztlich der Spielabbruch die Schlagzeilen dominierte, hat Leipzigs Trainer Ralf Rangnick die 70 Minuten zuvor nicht vergessen, in denen seine Elf beim Drittligisten mit 0:1 zurücklag und vor dem Aus stand. Die Roten Bullen präsentierten sich schwach, mit Problemen in der Organisation und ließen den letzten Tick Entschlossenheit vermissen. „Wir wollen uns durchsetzen, müssen uns dazu aber steigern und vor allem im Spiel gegen den Ball giftiger werden und kompakter stehen. Unser Ziel muss es sein, als Block wieder unangenehmer zu werden, wenn der Gegner den Ball hat“, lautet daher Rangnicks klare Forderung an sein Team vor dem Gastspiel in Braunschweig.

Auf jeden Fall umbauen muss der Coach seine Innenverteidigung, in der Neuzugang Atinc Nukan (Kapsel- und Bandverletzung an der Patellasehne) ausfällt. Weil der Türke in den ersten drei Pflichtspielen aber nicht wirklich Sicherheit ausstrahlte, muss es keine Schwächung sein, wenn dafür der erfahrene Tim Sebastian oder Lukas Klostermann beginnt. Klostermann könnte indes auch auf der rechten Abwehrseite gefragt sein, da Stefan Hierländer wegen einer in Osnabrück erlittenen Prellung des Wadenbeinköpfchens fraglich ist und Georg Teigl aktuell bei Rangnick nicht die besten Karten hat.

Im Mittelfeld und im Angriff hat Rangnick einige Optionen, allerdings damit zu kämpfen, dass als Eckpfeiler eingeplante Akteure wie Stefan Ilsanker oder Yussuf Poulsen noch nach ihrer Form suchen. Für Ilsanker könnte diesmal Rani Khedira eine Chance erhalten, während Poulsen schon in Osnabrück eine schöpferische Pause erhielt und nun wieder beginnen dürfte. Nicht empfehlen konnte sich am Montag Massimo Bruno, dem daher wieder die Bank droht.

Braunschweig – Leipzig live im TV & Stream

[ad]Anstoß: Samstag, 15. August 2015, 13 Uhr

Live-Übertragung: Sky (heute ab 12.30 Uhr) sowie im Live-Stream bei SkyGo – jeweils auch in der Konferenz

Zusammenfassung im Free-TV: ARD Sportschau, ab 18.30 Uhr