Eintracht Braunschweig: Ben Balla kommt aus Duisburg

Ablösefreier Neuzugang

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Dienstag, 28.07.2020 | 16:10
Yassin Ben Balla im MSV-Trikot.

Nach dem verpassten Aufstieg mit Duisburg trotzdem in Liga zwei angekommen: Yassin Ben Balla. ©imago images/MaBoSport

Eintracht Braunschweig rüstet weiter für die 2. Bundesliga auf und nimmt Yassin Ben Balla unter Vertrag. Der 24-Jährige lief im Vorjahr noch im Trikot des MSV Duisburg gegen die „Löwen“ auf, denen er sich nun mit einem Vertrag bis Sommer 2021 anschließt.

„Yassin Ben Bella ist ein Spieler mit hoher Präsenz im defensiven Mittelfeld. Die Kombination aus Lauf- und Zweikampfstärke mit hohem spielerischem Format waren über die ganze Saison mehr als auffällig“, beschreibt Sportdirektor Peter Vollmann den fünften Neuzugang der Eintracht.

Umbruch im defensiven Mittelfeld

Ausgebildet im Nachwuchs von Lens, Amiens und Zürich kam Ben Balla im Januar 2017 nach Deutschland. Im Trikot von RW Oberhausen spielte sich der mittlerweile 24-Jährige auf den Notizzettel des MSV, der ihn vor der abgelaufenen Saison unter Vertrag nahm.

An der Wedau entwickelte sich der Rechtsfuß auf Anhieb zum Stammspieler in der Mittelfeldzentrale, verpasste lediglich fünf Partien verletzungsbedingt und stand sonst immer bei Anpfiff auf dem Feld – auch in beiden Partien gegen die Eintracht spielte Ben Balla durch.

In Braunschweig geht der Umbruch im defensiven Mittelfeld damit im hohen Tempo weiter. Stephan Fürstner hat den Klub bereits in Richtung der zweiten Mannschaft von Mainz 05 verlassen, auch Routinier Marc Pfitzner soll vor dem Abschied stehen. Mit Jannis Nikolaou (Dynamo Dresden) und Dominik Wydra (Erzgebirge Aue) hat Braunschweig zudem bereits zwei Akteure für die „Sechs“ verpflichtet.