Eintracht Braunschweig: Mehrere Interessenten für Gerrit Holtmann – Verlängert der Youngster trotzdem?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 20.11.15 | 06:57

Holtmanns Vertrag läuft aus

Im ersten Moment liest sich die Bilanz von einem Tor und einer Vorlage in zehn Liga-Spielen für einen Offensivspieler wenig berauschend, zumal beide Scorerpunkte in einem Spiel, dem 3:0 beim FSV Frankfurt verbucht wurden. Doch auch wenn in Sachen Effizienz noch Luft nach oben besteht, gehört Gerrit Holtmann zu den Shooting-Stars der laufenden Zweitliga-Saison.

Der 20-Jährige, der überdies in der zweiten Runde des DFB-Pokals beim SSV Reutlingen (4:0) zweimal traf, stand zwar in der Liga nur viermal in der Startformation von Trainer Torsten Lieberknecht, hat seine Einsatzzeiten aber dazu genutzt, auf sich aufmerksam zu machen. Mit seiner Schnelligkeit und einem guten Schuss bringt Holtmann beste Voraussetzungen mit, um auf Dauer den Durchbruch zu schaffen, wobei in vielen Bereichen wie eben im Abschluss noch Steigerungsbedarf vorhanden ist.

Mit seinen erst 20 Jahren hat Holtmann seine Zukunft aber noch vor sich und fraglos großes Potential, das auch wegen seines auslaufenden Vertrages andere Vereine hat aufmerksam werden lassen.

Drei Bundesligisten interessiert

Nach Informationen von bild.de sollen unter anderem der Hamburger SV, der FC Ingolstadt, der SV Darmstadt 98 und der SC Freiburg ein Auge auf den im Sommer ablösefreien U20-Nationalspieler geworfen haben.

Die besten Karten hat zumindest im Moment aber die Eintracht, wie Holtmanns Berater Lars-Wilhelm Baumgarten durchblicken ließ: „Unser erster Ansprechpartner ist Eintracht Braunschweig.“

Und in Braunschweig dürfte man dieses Signal durchaus verstanden haben. Zeitnahe Gespräche über eine Verlängerung sind zu erwarten und tendenziell auch eine Einigung.