Eintracht Braunschweig: Neue Chance für Saulo Decarli?

Schweizer nach Suspendierung wieder im Training

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 11.08.17 | 07:45
Saulo Decarli

Trainiert wieder voll mit: Saulo Decarli (l.) © Imago

Seit Dienstag ist Saulo Decarli zurück im Mannschaftstraining von Eintracht Braunschweig. Der Innenverteidiger, der gut eine Woche vor dem Saisonstart wegen eines nicht näher ausgeführten „teamschädigenden Verhaltens“ vorübergehend zur zweiten Mannschaft abkommandiert wurde, ist wieder ein vollwertiges Kadermitglied.

„ Jetzt hat er die Chance, sich wieder in die Gruppe einzugliedern. ”
Torsten Lieberknecht

Trainer Torsten Lieberknecht äußerte sich im „Kicker“ (Ausgabe 65/2017 vom 10.08.2017) in der Personalie Decarli weitgehend versöhnlich: „Wir hatten mit Saulo ein Gespräch, das ruhig und ordentlich verlief. Jetzt hat er die Chance, sich wieder in die Gruppe einzugliedern, und wir werden beobachten, wie er das macht.“

Dreierkette wohl vorerst gesetzt

Gleichzeitig ist allerdings nicht davon auszugehen, dass der in den vergangenen Monaten unter anderem mit dem Hamburger SV und dem FC Basel in Verbindung gebrachte Schweizer direkt wieder zur Stammkraft aufsteigt.

Denn die neuformierte Dreierkette mit Joseph Baffo, Gustav Valsvik und Neuzugang Steve Breitkreuz hat bisher wenig Anlass zu Kritik gegeben und dürfte in dieser Form auch am Freitagabend im DFB-Pokal bei Holstein Kiel gefragt sein.

Immerhin aber stellt Decarli nun wieder eine Alternative dar und nach den Aussagen Lieberknechts darf man tendenziell davon ausgehen, dass der Abwehrspieler seine Wechselgedanken erst einmal hinten angestellt hat. Bis zum Ende der Transferperiode am 31. August sind es aber freilich auch noch drei Wochen, in denen viel passieren kann.

Gewinnt Braunschweig gegen Aue? Jetzt wetten!