Eintracht Braunschweig: Neuzugang Björn Kluft auf dem Weg zurück

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 21.09.12 | 08:35

Im Sommer hatte Björn Kluft nach einer starken Drittliga-Saison im Trikot von Preußen Münster zahlreiche Angebote aus der 2. Bundesliga vorliegen und lehnte aber unter anderem Offerten vom SC Paderborn und vom VfL Bochum ab, um sich Eintracht Braunschweig anzuschließen. Am optimalen Saisonstart der Eintracht mit fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen hat der 22-Jährige indes keinen Anteil, nachdem er sich bereits in der Vorbereitung schwer verletzte.

Gleich im ersten Testspiel beim MTV Vater Jahn Peine erlitt Kluft nach einem unnötig harten Foul eine Kniescheiben-Luxation, die wenige Tage nach der Partie operiert wurde. Weil es im Anschluss daran zu einer Infektion kam, hatten sich die eigentlichen Pläne des Außenbahnspielers, nach drei Monaten wieder mit den Kollegen trainieren zu können, schnell erübrigt.

Weil es ihm trotz harter Reha-Arbeit nicht gelang, das Knie wieder um mehr als 60 Grad zu beugen, war vorvergangene Woche eine Vollnarkose nötig, um das Bein einmal komplett zu strecken und beugen. Nun wähnt sich Kluft aber auf dem Weg der Besserung, nachdem er diese Woche erstmals auf dem Fahrrad-Ergometer trainieren konnte, und plant, zur Vorbereitung auf die Rückrunde wieder voll einsteigen zu können. Dann kann der auf beiden Flügeln einsetzbare Mittelfeldspieler endlich beweisen, das Zeug zu einer guten Rolle in der 2. Bundesliga zu haben.