Eintracht Braunschweig: Onel Hernandez doch zu Norwich City?

Englischer Zweitligist offenbar mit Millionen-Angebot

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 21.01.18 | 07:39
Onel Hernandez

Wäre Norwich City wohl fast zwei Millionen Euro wert: Onel Hernandez © Imago / foto2press

In vier Tagen beginnt für Eintracht Braunschweig die Restrückrunde mit dem Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim. Mit Georg Teigl und Frederik Tingager kann Trainer Torsten Lieberknecht dann im Defensivbereich auf zwei Winterneuzugänge zurückgreifen, doch Verstärkung für die Offensive ist an der Hamburger Straße auch elf Tage vor Transferschluss Fehlanzeige.

Lieberknecht hat in den vergangenen Wochen zwar mehrfach betont, sich noch einen Offensivspieler zu wünschen, doch bislang ist in dieser Hinsicht nichts passiert. Der umworbene Marvin Stefaniak gab dem 1. FC Nürnberg den Vorzug und bei weiteren, namentlich nicht bekannten Optionen ist der Durchbruch zumindest noch nicht gelungen.

Ob Fabian Klos zu den Kandidaten zählt, ist trotz der stetigen Spekulationen fraglich. Gegenüber sportbuzzer.de hat Eintracht-Manager Marc Arnold indes dementiert, den 30-Jährigen von Arminia Bielefeld loseisen zu wollen. Keinen Kommentar gibt es bisher zu Stephan Hain von der SpVgg Unterhaching, der dem Portal zufolge auch ein Kandidat sein könnte.

Knapp zwei Millionen Euro Ablöse?

Unterdessen scheint Norwich City inzwischen bei Onel Hernandez doch Ernst zu machen. Nachdem Arnold noch Anfang Januar eine Offerte des englischen Zweitligisten für den Deutsch-Kubaner verneint hatte, soll Norwich laut der Sun nun ein Angebot abgegeben haben.

Die vom Deutschen Daniel Farke, der sich nach Weihnachten mit Hernandez getroffen hat, trainierten Canaries sollen zur Zahlung einer Ablöse von umgerechnet knapp zwei Millionen Euro bereit sein. Eine stattliche Summe, auch wenn Hernandez noch einen Vertrag bis 2020 besitzt.

Nichtsdestotrotz wäre es aktuell ein Risiko, mit Hernandez einen Offensivspieler abzugeben, ohne dass ein Neuzugang für die vorderen Reihen gefunden ist. Noch bleibt aber etwas Zeit, um fündig zu werden und unter dem Strich vielleicht auch ein dickes finanzielles Plus einzufahren.

Gewinnt Braunschweig in Heidenheim? Jetzt wetten!