Eintracht Braunschweig: Wie lange fehlt Christoffer Nyman?

Schwede in Bochum sicher nicht dabei

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 17.09.20 | 08:04
Christoffer Nyman

In Bochum wegen muskulären Problemen nicht dabei: Christoffer Nyman © Imago / Hübner

Nach sieben Punkten aus den vergangenen drei Spielen will Eintracht Braunschweig am Sonntag beim VfL Bochum den nächsten Schritt in Richtung vorzeitiger Klassenerhalt machen. Bei den Löwen ist man sich aber im Klaren darüber, dass die Aufgabe alles andere als einfach wird. Zum einen, weil der VfL mit acht Punkten aus den letzten vier Partien gut in Form ist und zum anderen, da mit Christoffer Nyman ein wichtiger Spieler erneut fehlt.

Der Angreifer, der vor der Länderspielpause mit einem Tor und einer Vorlage maßgeblich am 3:2-Sieg gegen den MSV Duisburg beteiligt war, ist mit muskulären Problemen vorzeitig von der schwedischen Nationalmannschaft zurückgekehrt und am Sonntag nicht einsatzbereit.

Keine schlimmere Verletzung

Zwar haben nach Auskunft von Eintrachts Sportlichem Leiter Marc Arnold auf der vereinseigenen Homepage zu Beginn der Woche eingehende Untersuchungen keine schlimmere Verletzung ergeben, aber dennoch bereitet Nyman sorgen.

Nicht zuletzt deshalb, weil der 25-Jährige schon vor der Winterpause wochenlang mit einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich ausgefallen war und aufgrund von abermaligen Muskelproblemen auch im neuen Jahr erst langsam in die Gänge gekommen ist. Sollte Nyman diesmal wieder eine längere Zeit für sein Comeback benötigen, wäre die Saison wohl schon vor ihrem Ende. Zugleich würden die WM-Chancen des Stürmers sinken.

Aktuell herrscht aber noch Zuversicht vor, dass Nyman kommende Woche im Heimspiel gegen Dynamo Dresden wieder mitwirken kann. Wichtig wäre es fraglos, könnte der mit fünf Toren und zwei Vorlagen in 18 Einsätzen, davon nur zwölf von Beginn an, effektivste Eintracht-Stürmer dann wieder auflaufen.

Gewinnt Braunschweig in Kiel? Jetzt bei tipico wetten!