Hamburger SV: Interesse an Markus Krösche?

Neuer Sportdirektor wohl am Wochenende

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 11.06.18 | 13:05
Markus Krösche

Einer von zwei Kandidaten als HSV-Sportchef: Markus Krösche © Imago / Oliver Ruhnke

Beim Hamburger SV stehen in Sachen Zukunftsplanung wichtige Entscheidungen an. Ganz oben auf der Agenda steht die Entscheidung für einen neuen Sportvorstand, wobei der Kreis der Kandidaten inzwischen sehr überschaubar ist.

Nach übereinstimmenden Berichten von Bild und „Kicker“ (Ausgabe 42/2018 vom 22.05.2018) ist neben Ralf Becker von Holstein Kiel auch Markus Krösche vom SC Paderborn in der Verlosung. Mit beiden soll nach Gesprächen mit dem Aufsichtsrat eine grundsätzliche Einigkeit bestehen.

Die Entscheidung wird nun am kommenden Wochenende erwartet, wenn die Hamburger Aufsichtsräte wieder zusammentreffen. Eine Prognose fällt nicht ganz leicht, doch scheint der am Montagabend mit Kiel in der Relegation am VfL Wolfsburg gescheiterte Becker in einer zumindest leichten Favoritenrolle. Auch deshalb, weil Becker HSV-Coach Christian Titz sehr schätzt.

Beste beim BVB ohne Profi-Perspektive

Unterdessen gehen die Kaderplanungen auch schon vor der Vorstellung des neuen Sportvorstandes weiter. Während bei Aaron Hunt und Lewis Holtby, die zu reduzierten Bezügen bleiben sollen, in diesen Tagen eine Grundsatzentscheidung erwartet wird und bei entsprechender Bereitschaft konkrete Gespräche aufgenommen werden, befindet sich ein weiterer Neuer offenbar im Anflug.

Nachdem der HSV bisher mit David Bates (Glasgow Rangers) und Manuel Wintzheimer (FC Bayern München) bereits zwei Talente verpflichtet hat, hängt wohl auch noch ein weiterer Youngster fest am Haken. Laut Bild weilte Jan-Niklas Beste, dessen Vertrag bei Borussia Dortmund ausläuft bereits in Hamburg und wurde von Kaderplaner Johannes Spors über das Vereinsgelände geführt.

Der 19-Jährige, der von der U16 bis zur U19 bislang 27-mal für Deutschland aufgelaufen ist, spielt seit seinem achten Lebensjahr für den BVB, besitzt nach zuletzt 14 Einsätzen in der A-Junioren-Bundesliga aber keine Perspektive bei den Profis der Borussia und wird andernorts den Durchbruch anstreben müssen – womöglich in Hamburg.

Schon Mitglied beim offiziellen 2.Liga-Sponsor tipico? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!