Costa Rica vs Serbien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 17.06.2018

Filip Kostic am Ball für Serbien

Glänzt Filip Kostic auf Serbiens linker Seite? ©Imago/Eibner

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Kampf um Platz zwei

In einer WM-Gruppe mit Brasilien ist das Achtelfinale für Costa Rica und Serbien wohl nur über Platz zwei möglich und dabei muss bereits im ersten Spiel am Sonntag (Anstoß: 14 Uhr, live im ZDF) ein Sieg her. Die individuell stark besetzten Serben gehen dabei als Favorit ins Spiel, unterschätzen sollten sie die No-Name-Truppe aus Costa Rica allerdings nicht.

Costa Rica: Die nächste Überraschung?

Bereits vor vier Jahren reist Costa Rica als großer Außenseiter zur WM – und schaffte es bis ins Viertelfinale. Dass Costa Rica auch aktuell noch mit besser besetzten Mannschaften mithalten kann, bewiesen die Mittelamerikaner in der WM-Quali, als sie Favorit USA aus dem Rennen kegelten.

Stars der Truppe sind Real Madrids Torhüter Keylor Navas sowie Sporting Lissabons Bryan Ruiz. Allerdings sind diese wie die gesamte Mannschaft in die Jahre gekommen. Vor allem in der Defensive macht sich dies durch mangelnde Schnelligkeit bemerkbar. In den zwei Testspielen vor der WM gegen England und Belgien gab es zwei Niederlagen bei insgesamt 1:6 Toren.

Offensiv ist von Costa Rica nicht allzu viel zu erwarten, zu defensiv wird das 5-4-1 Spielsystem ausgelegt. Entsprechend wenig los war in den letzten sieben Spielen, wo jeweils nur ein Team traf (Jetzt mit 1.67-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass nicht beide Mannschaften treffen).

Personell hingegen ergeben sich keine Probleme für Trainer Oscar Ramirez, er kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Serbien: Individuell top besetzt

Seit 2010 warteten die Serben auf die Teilnahme auf ein großes Turnier und dementsprechend groß ist auch die Vorfreude bei den Fans. Nicht zu unterschätzen: Aufgrund der geographischen Lage hat Serbien den Heimvorteil auf seiner Seite.

Durch die Qualifikation marschierten die Adler relativ souverän, nur eine Niederlage stand am Ende zu Buche, bei im Schnitt genau zwei erzielten Treffern pro Partie. Die Mannschaft lebt von starken Einzelspielern wie Manchester Uniteds Nemanja Matic, der das Mittelfeld organisiert sowie Adem Ljajic (FC Turin) und Dusan Tadic (FC Southampton), die die Offensive ankurbeln.

Die Leistungen in den Vorbereitungsspielen waren durchwachsen. Einer 0:1-Niederlage gegen Chile folgte ein 5:1-Sieg gegen Bolivien. Mit Toren der Serben kann gerechnet werden, denn in zwölf der letzten 13 Spiele erzielten sie immer mindestens ein Tor (Jetzt mit 1.25-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Serbien mindestens ein Tor schießt).

Personell stehen alle Spieler zur Verfügung. Vakant war zuletzt vor allem die Position im Sturmzentrum, Aleksandar Mitrovic dürfte diese nach seinem Dreierpack im letzten Vorbereitungsspiel aber wohl sicher haben.

Unser abschließender Wett Tipp:

Serbien wird seiner Favoriten-Rolle gerecht und gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. » Jetzt mit 11.00-Quote (statt 1.90) auf Serbien-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.