Schweden vs Südkorea: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 18.06.2018

Marcus Berg und Ola Toivonen. Jetzt auf die Partie Schweden gegen Südkorea wetten.

Können Marcus Berg (l.) und Ola Toivonen gegen Südkorea jubeln? ©Imago/Bildbyran

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Nullnummer in Nischni Nowgorod?

Das erste Spiel für Italien-Bezwinger Schweden geht am Montag in Nischni Nowgorod (Anstoß: 14 Uhr, live in der ARD) gegen den Außenseiter der Gruppe F, Südkorea. Nach den letzten Eindrücken von den Testspielen beider Mannschaften darf hier vor allem eins nicht erwartet werden: Viele Tore.

Schweden: Fehlende Balance

Sensationell schalteten die „Blagult“ in den Playoffs zur WM den viermaligen Weltmeister Italien aus und schlug die Südeuropäer dabei mit ihren eigenen Waffen: Kein Gegentor ließen Granqvist und Co. zu, die Defensive Schwedens steht auf solidem Fundament.

In den sechs Freundschaftsspielen seit der Qualifikation blieben die Skandinavier dreimal ohne Gegentreffer. Dementsprechend wenig los war in den Partien Schwedens, nur in einem Spiel gab es mehr als zwei Tore (hier mit 1.55-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass weniger als drei Tore fallen).

Allerdings geht die defensive Spielweise von Forsberg und Co. klar zu Lasten der Offensive: Kein Tor gelang Schweden in den letzten drei Vorbereitungsspielen unter anderem gegen schwächer einzuschätzende Gegner wie Peru oder Rumänien.

Personelle Sorgen plagen Trainer Janne Andersson keine, er kann auf seine komplette Truppe zurückgreifen. In der Offensive ist besonders auf Leipzigs Emil Forsberg zu achten, der den Angriff ankurbeln soll.

Südkorea: Fehlende Qualität

Die Südkoreaner sind Dauergäste bei Weltmeisterschaften und sorgten bereits für die ein oder andere Überraschung. Dass ihnen das diesmal nicht zuzutrauen ist, zeigten die letzten Testspiele gegen den Senegal, Bolivien und Bosnien-Herzegowina, in denen Heung-min Son und Co. dürftige Leistungen zeigten und insgesamt nur ein Tor erzielten.

Zu viel hängt im Angriff von Tottenham-Superstar Son ab, in der Abwehr verteidigen ausschließlich Spieler, die in asiatischen Ligen ihr Geld verdienen und so selten auf international hohem Niveau kicken.

Die große Stärke Südkoreas heißt Disziplin, das Verteidigen des eigenen Gehäuses steht im Vordergrund. Da auch Schweden zunächst auf eine sichere Defensive aus ist, könnte sich ein Geduldsspiel entwickeln. Das bestätigt auch folgende Statistik: In drei der letzten vier Spiele Südkoreas stand es zur Halbzeit 0:0 (hier mit 2.00-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass es zur Halbzeit unentschieden steht).

Personell hat Südkorea vor der Partie keine Probleme, alle Akteure sind fit. In der Offensive beginnen daher wohl Heung-min Son, Augsburgs Ja-cheol Koo sowie Red Bull Salzburgs Hee-chan Hwang, der beim österreichischen Meister in 20 Spielen fünf Mal traf.

Unser abschließender Wett Tipp:

Schweden setzt sich knapp durch. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonder-Quote von 888sport. » Jetzt mit 11.00-Quote (statt 2.00) auf Schweden-Sieg wetten. 

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.