Werder vs Stuttgart: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 22.02.2019

Kann Max Kruse gegen Stuttgart den SV Werder wieder näher nach Europa bringen? Jetzt auf Werder gegen Stuttgart wetten!

Stuttgart will sich endlich wieder einen Sieg erkämpfen. ©Imago/Philippe Ruiz

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Schießt Werder den VfB noch tiefer in die Krise?

Der 23. Spieltag wird diesmal im Bremer Weserstadion eingeläutet, wenn der SV Werder Bremen den VfB Stuttgart empfängt (Anstoß: 20.30 Uhr). Dabei prallen aktuell zwei Welten aufeinander, denn während Bremen im Jahr 2019 noch ungeschlagen ist und von Europa träumt, spukt bei den formschwachen Stuttgartern bereits seit einer ganzen Weile das Abstiegsgespenst herum.

SV Werder Bremen: Werder empfängt Lieblingsgegner

Der Fußball schreibt die schönsten Geschichten – so auch am vergangenen Wochenende. Im Berliner Olympiastadion gab ein gewisser Claudio Pizarro im August 1999 sein Debüt für Werder. An gleicher Stelle, knapp 20 Jahre später, erzielte der mittlerweile beste ausländische Bundesliga-Torschütze am vergangenen Wochenende den vielumjubelten 1:1-Ausgleich in der Nachspielzeit für seine „Grün-Weißen“ und sicherte diesen damit einen wichtigem Punkt im Kampf um Europa.

Nebenbei wurde „Pizza“ dadurch noch zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Historie und bewahrte den SVW vor der ersten Niederlage im Jahr 2019. Mit drei Siegen und drei Remis in Meisterschaft und Pokal sind die Mannen von der Weser aktuell noch ungeschlagen in der Rückrunde. Dementsprechend selbstbewusst dürfte die Elf von Florian Kohfeldt auch am Wochenende ins Heimspiel gegen den VfB gehen.

Neben der aktuellen Form ist aber auch der Blick auf die jüngste Bilanz gegen die Schwaben ein echter Mutmacher. Vor heimischen Anhang hat Werder nämlich letztmals im September 2006 gegen Stuttgart verloren (Jetzt mit 1,15-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Werder nicht verliert).

In der Zwischenzeit gab es sechs Siege und vier Remis in denen die Bremer auch immer trafen. Insgesamt erzielten die Norddeutschen in den vergangenen 26 Bundesliga-Heimspielen gegen den VfB immer mindestens ein Tor. Personell fehlen die verletzten Harnik, Johannsson und Osako.

VfB Stuttgart: Schießbude der letzten Wochen

Mit großen Europaambitionen in die neue Saison gestartet, finden sich die Schwaben mittlerweile in einem anhaltenden Alptraum wieder. Am vergangenen Wochenende gab es eine 1:3-Heimpleite gegen die „Roten Bullen“ aus Leipzig und erneut standen Gomez, Gentner & Co. ohne Punkte da.

Mittlerweile warten die Stuttgarter schon wieder seit sieben Spieltagen auf einen Sieg und verloren sogar sechs der jüngsten sieben Begegnungen. Der Trend zeigt also unaufhaltsam nach unten und die Zweifel, dass Markus Weinzierl noch den erhofften Umschwung bringt, schwinden. Zumal es dem ehemaligen Augsburger und Schalker Trainer einfach nicht gelingt die Defensive zu stabilisieren.

Satte 20 Gegentreffer fing sich der VfB in den vergangenen sieben Ligaspielen ein und kassierte dabei in fünf dieser sieben Partien mehr als zwei Tore (Jetzt mit 2,55-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Werder über 2,5 Tore schießt).

Personell muss Weinzierl auf den gesperrten Gonzalez verzichten und bangt zusätzlich noch um den angeschlagenen Baumgartl.

Unser abschließender Wett Tipp:

Formstarke Bremer bezwingen auch den VfB. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von 888sport. »Jetzt mit 7.00-Quote (statt 1.53) auf Werder-Sieg wetten.