Karlsruher SC: Lettischer Torjäger Aleksandrs Cekulajevs im Visier? – Auch Duisburg und Ingolstadt interessiert

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 28.10.11 | 07:40

Vereine, bei denen es in der Hinrunde nicht rund lief, nutzen in der Regel in der Winterpause die Gelegenheit und verpflichten neue Spieler, die dann zur Besserung beitragen sollen. Aktuell sind sowohl der Karlsruher SC als auch der MSV Duisburg und der FC Ingolstadt mit dem bisherigen Saisonverlauf unzufrieden, weshalb die drei Klubs die Augen nach Verstärkungen offen halten und möglicherweise in Estland fündig werden können.

Einem Bericht der „TZ“ soll Aleksandrs Cekulajevs bei allen drei Vereinen ein Thema sein. Der 26 Jahre alte Angreifer steht noch bis Mitte November bei JK Trans Narva in Estland unter Vertrag und könnte dann ablösefrei wechseln, was ihn natürlich umso attraktiver macht. Kurz vor Saisonende hat der beidfüßige Lette, der noch kein Länderspiel bestritten hat, in 33 Spielen sensationelle 45 Tore erzielt und zu zehn weiteren Treffern die Vorarbeit geleistet. Allerdings ist diese Bilanz zu relativieren, da die estnische Meistriliiga im Vergleich zu anderen europäischen Ligen wohl allenfalls drittklassig ist.

Dennoch scheinen der KSC, Duisburg und Ingolstadt Interesse zu haben, was laut Cekulajevs durchaus auf Gegenseitigkeit beruht: „Ich würde gerne in Deutschland spielen. Dort spielen gute Fußballer aus der ganzen Welt, es ist eine der besten Meisterschaften der Welt, die Menschen sind nett, und ich habe dort viele Bekannte.“