RB Leipzig: Fabio Coltorti vor Rückkehr – Bernd Leno im Visier?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 27.11.20 | 13:41

In Nürnberg wohl wieder mit Coltorti

Auch vier Tage nach dem 2:1-Sieg gegen den TSV 1860 München, der ohne die erkrankten Dominik Kaiser, Marcel Halstenberg, Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker errungen wurde, ist die Grippewelle bei RB Leipzig nicht abgeflaut. Kaiser liegt nach wie vor flach und nun hat es nebst Trainer Ralf Rangnick mit Yussuf Poulsen, Davie Selke und Peter Gulacsi noch drei weitere Profis erwischt, deren Einsatz im Spitzenspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg nach jetzigem Stand fraglich ist.

Bernd Leno von Bayer Leverkusen beim Abschlag

Heiß begehrt. Bernd Leno ist wohl bei RB Leipzig ins Visier geraten. ©Imago

Besonders bitter wäre ein Ausfall für Gulacsi, der die Zwangspause von Stammkeeper Fabio Coltorti aufgrund einer Schulterverletzung bestens genutzt hat. Der ungarische Schlussmann müsste damit kampflos sein Tor für den wieder fitten Coltorti räumen, der sich seinen Stammplatz dann kaum wieder nehmen lassen würde.

Denn trotz seiner 35 Jahre hat Coltorti, dessen auslaufender Vertrag sich im Aufstiegsfall automatisch bis 2017 verlängert, mit Leipzig noch einiges vor: „Wenn ich gesund bleibe, kann ich mir noch sehr gut vorstellen, hier noch zwei, drei Jahre zu spielen“, so der erfahrene Keeper im „Kicker“ (Ausgabe 23/2016 vom 17.03.2016)

18 Millionen Euro für Leno?

Ob Coltorti aber auch in die erste Leipziger Bundesliga-Saison als Nummer eins gehen wird, ist eher fraglich und das nicht wegen dem nun einige Wochen lang gut haltenden Coltorti. Vielmehr halten sich seit geraumer Zeit Spekulationen, dass Leipzig für die neue Saison einen hochkarätigen Torhüter mit Perspektive verpflichten will.

Immer wieder fällt in diesem Zusammenhang der Name Ron-Robert Zieler. Der Weltmeister könnte Hannover im wahrscheinlichen Abstiegsfall für festgeschriebene drei Millionen Euro verlassen und wäre damit ein Schnäppchen. Weil Geld in Leipzig aber bekanntlich nur eine untergeordnete Rolle spielt, haben die Roten Bullen für den Platz zwischen den Pfosten aber offenbar einen anderen Favoriten. Laut bild.de soll Bernd Leno der Wunschkandidat sein, für den eine Ablöse von 18 Millionen Euro im Raum steht.

Der 24-Jährige, der bei Bayer Leverkusen noch einen Vertrag bis 2018 besitzt, dürfte aber wohl nur dann einen Wechsel in Erwägung ziehen, wenn Leverkusen die Qualifikation für den Europapokal verpassen sollte. Eine Saison ohne internationalen Fußball wäre ansonsten für seine Nationalelf-Ambitionen kaum förderlich.

Fan von RB Leipzig & noch nicht beim Sponsor registriert? Jetzt tipico Bonus sichern & hier auf den Aufstieg von RB wetten!