Tor des Monats November 2018 – Zweitliga-Spieler dabei

Premiere für Atik & Schaub

Wer erzielte das Tor des Monats November 2018? Dynamos Baris Atik (l.) oder Kölns Louis Schaub?

Stehen sich bei der Auswahl zum Tor des Monats erneut gegenüber: Baris Atik (l.) und Louis Schaub. ©Imago/DeFodi

Die Auswärtspartie des 1. FC Köln bei Dynamo Dresden wird allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis bleiben. Kein Wunder, ein 8:1 erlebt man in der 2. Bundesliga bekanntlich nur sehr selten. Zwei der insgesamt neun Treffer stehen jetzt im Scheinwerfer der ARD-Sportschau, die sie für das Tor des Monats nominiert hat.

Neben der starken Volley-Abnahme von Dresdens Baris Atik zum zwischenzeitlichen 1:6 hat es auch der feine Schlenzer von Louis Schaub zum 7:1 in die Auswahl geschafft. Für Beide ist es die erste Nominierung.

Wird Atik der sechste Gewinner für Dresden?

Atik hat damit die Chance, auf Justin Eilers zu folgen. Der Angreifer war im März 2016 für sein Hackentor im Drittliga-Spiel gegen Hansa Rostock nominiert worden und setzte sich damit als fünfter Dynamo-Akteur bei der Wahl durch.

Der letzte Gewinner aus Köln war Marcel Risse im Juli diesen Jahres. Der Rechtsverteidiger konnte bereits im Oktober und November 2016 die begehrte Auszeichnung gewinnen. Sollte sich Schaub durchsetzen, würde der Effzeh zum insgesamt 35 Mal die Sportschau-Medaille erhalten.

Köln kann Gladbach hinter sich lassen

In der ewigen Tabelle würden die Geißböcke damit den ungeliebten Nachbarn Borussia Mönchengladbach hinter sich lassen, mit dem man sich aktuell den dritten Platz teilt. Am häufigsten setzte sich beim Tor des Monats ebenfalls ein Kölner durch: Lukas Podolski führt das Ranking mit zwölf Siegen klar vor Jürgen Klinsmann (sieben) an.

Neben den beiden Zweitliga-Profis sind mit Julian Günther-Schmidt (Carl Zeiss Jena) und Julius Reinhardt (FSV Zwickau) auch zwei Spieler aus der 3. Liga vertreten. Mitchell Weiser (Bayer 04 Leverkusen) macht das Quintett komplett.

Die Abstimmung läuft auf sportschau.de bis zum 18. Dezember 2018 um 24.00 Uhr.