1. FC Union Berlin gegen SV Sandhausen

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 09.02.2019

Philipp Förster

Während Unions Ken Reichel (l.) zurückkehrt, fällt Sandhausens Philipp Förster gesperrt aus © Imago / Matthias Koch

Nach der bitteren Niederlage beim FC St. Pauli will der 1. FC Union Berlin seine Aufstiegsambitionen wieder unterstreichen. Im zweiten Auftritt vor eigenem Publikum im neuen Jahr nach dem 2:0 gegen den 1. FC Köln erwartet das beste Heimteam der Liga den SV Sandhausen, der am vergangenen Wochenende eine Durststrecke von zehn sieglosen Pflichtspielen beenden konnte und im Abstiegskampf ein deutliches Lebenszeichen von sich gegeben hat.

1. FC Union Berlin: Ein Duo kehrt zurück, aber Schmiedebach fehlt

Von den bisherigen 15 Duellen mit dem SV Sandhausen konnte Union Berlin sieben gewinnen und verlor bei vier Unentschieden nur vier Mal. Zu Hause sind die Eisernen gegen die Kurpfälzer bei sechs Siegen und einem Remis sogar noch ungeschlagen. Der einzige Auswärtspunkt gelang Sandhausen 2008/09 noch zu Drittliga-Zeiten. Seitdem feierte Union sechs Heimsiege in Folge, kam im Hinspiel indes nicht über ein 0:0 hinaus.

Beim Vorhaben, den siebten Heimdreier in Folge gegen den SVS zu landen, kann Trainer Urs Fischer wieder auf die etatmäßigen Außenverteidiger Ken Reichel und Christopher Trimmel bauen, die nach abgesessenen Sperren für Julian Ryerson und Christopher Lenz beginnen dürften. Dafür muss nun Manuel Schmiedebach eine Gelbsperre abbrummen, für dessen Sechser-Position sich mehrere Optionen bieten.

Entscheidet sich Fischer als Schmiedebach-Ersatz für Michael Parensen oder Nicolai Rapp, könnte das übrige Mittelfeld mit Grischa Prömel und Felix Kroos unverändert bleiben. Beide sind aber auch Kandidaten für die Sechser-Rolle. Dann könnte Robert Zulj, der allerdings an Rippenproblemen laboriert, als zweiter Achter beginnen. Oder Fischer zieht Marcel Hartel vom linken Flügel zurück.

Wahrscheinlicher aber ist, dass Hartel erneut mit Carlos Mané Stoßstürmer Sebastian Andersson, der wegen des Ausfalls von Sebastian Polter gesetzt ist, unterstützen wird. Akaki Gogia und Suleiman Abdullahi bleibt dann wieder nur die Jokerrolle.

SV Sandhausen: Förster und Gislason gesperrt

In die Freude über den 3:0-Sieg gegen den VfL Bochum mischten sich beim SV Sandhausen vergangene Woche auch zwei Wermutstropfen. Denn mit Rurik Gislason und Philipp Förster handelten sich gleich zwei Leistungsträger eine Gelbsperre ein und fallen damit ebenso aus wie die Langzeitverletzten Nejmeddin Daghfous und Alexander Rossipal.

Mit Korbinian Vollmann, Felix Müller, Karim Guede und Kevin Behrens bieten sich mehrere Optionen für die beiden Offensivpositionen an, doch auch der Einbau eines zusätzlichen Sechsers mit dem bislang nach der Winterpause wegen Magenproblemen ausgefallenen Denis Linsmayer ist denkbar. Damit könnte Trainer Uwe Koschinat die knifflige Entscheidung umgehen, einen der beiden gegen Bochum überzeugenden Sechser Markus Karl und Emanuel Taffertshofer für Linsmayer aus der Mannschaft nehmen zu müssen.

Eine weitere Alternative für den linken Flügel ist Sören Dieckmann, der seinen Platz auf der linken Abwehrseite gegen Bochum schon zur Pause räumen musste und dort hinter Leart Paqarada nun wohl nur zweite Wahl ist. Läuft Dieckmann links offensiv auf, würde Fabian Schleusener als zweite Spitze an die Seite von Andrew Wooten rücken.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau. Kommentator: Markus Gaupp

Unser abschließender Wett Tipp:

Union Berlin ist zu Hause eine Macht und will die unglückliche Pleite am Millerntor unbedingt wettmachen. Gegen einen ersatzgeschwächten SV Sandhausen stehen die Chancen für die Eisernen auf drei Punkte sicherlich gut. »Jetzt mit 1.75-Quote bei Interwetten auf Union-Sieg tippen.