Heute: Arminia Bielefeld vs FCN – Analyse & Aufstellung

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 09.03.2018

Edgar Salli vom 1. FC Nürnberg gegen Manuel Prietl von Arminia Bielefeld

Können Edgar Salli (r.) und der Club gegen Bielefeld die Derby-Niederlage wiedergutmachen? ©Imago/Bernd Müller

Das Spiel ist beendet, Arminia hat mit 1:0 gewonnen. Hier geht’s zur Analyse.

Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen hat der 1. FC Nürnberg zum Auftakt des 26. Spieltages die Möglichkeit, zumindest für zwei Nächte an die Tabellenspitze zurückzukehren. Dafür aber muss der Club bei Arminia Bielefeld gewinnen. Und die Ostwestfalen haben schon mit ihrem 2:1-Sieg im Hinspiel in Nürnberg gezeigt, ein mehr als unangenehmer Gegner sein zu können.

Jetzt gebührenfrei wetten!

Aktuelle Quoten

AnbieterArminia gewinntFCN gewinnt 
tipico2.602.90Jetzt wetten!
Interwetten2.302.70Jetzt wetten!
bet3652.502.70Jetzt wetten!

Quoten unterliegen Änderungen. Spiele verantwortungsvoll 18+

Für Bielefeld ist die Partie angesichts von fünf Punkten Rückstand auf Platz drei und sechs Zählern Vorsprung auf den 16. Platz richtungsweisend. Gegen das beste Auswärtsteam der Liga würde die Arminia natürlich liebend gerne die Grundlage dafür legen, dass der Blick bis zum Ende der Saison nach oben gerichtet werden kann. Im Vergleich zum 2:3 im letzten Heimspiel gegen Dynamo Dresden wird sich Bielefeld aber steigern müssen.

Arminia Bielefeld: Putaro statt Weihrauch

Update, 17.32 Uhr:
DSC-Trainer Jeff Saibene belässt es bei einem klassischen Stürmer und wechselt im Vergleich zum Heidenheim-Spiel nur auf einer Position. Leandro Putaro beginnt anstelle von Fabian Weihrauch. Fabian Klos steht indes zumindest wieder im Kader.

Beim 1. FC Heidenheim kam Arminia Bielefeld wieder einmal dank eines späten Tores zumindest noch zu einem 2:2 und zu einem Punkt, der aufgrund einer guten Leistung definitiv verdient war. Trainer Jeff Saibene, der vor der Reise nach Heidenheim mit dem Verzicht auf Fabian Klos, Sören Brandy und Christopher Nöthe für Aufsehen gesorgt hatte, dürfte daher nicht allzu viel Gründe für Umstellungen sehen.

Klos, Brandy und Nöthe konnten sich die Woche über zwar ebenso empfehlen wie die in Heidenheim auch unberücksichtigt gebliebenen Nils Teixeira und Stephan Salger, doch aus diesem Quintett ist eher niemand in der ersten Elf zu erwarten.

Nicht ausgeschlossen, dass Saibene der Elf der Vorwoche erneut das Vertrauen schenkt. Falls nicht, würde der luxemburgische Fußball-Lehrer wohl am ehesten den linken Flügel umbauen und Leandro Putaro bringen. Wie das Ganze dann taktisch aussehen wird, wollte der Bielefelder Erfolgscoach noch nicht verraten: „Die Umstellung im letzten Spiel auf ein 4-1-4-1 war Situations- und Gegnerbedingt. Ich finde wir haben mit der veränderten Grundordnung ein gutes Spiel gemacht, aber ob wir daran festhalten, ist noch offen“. 

1. FC Nürnberg: Valentini wieder dabei – Palacios Martinez fit

Update, 17.36 Uhr:
Der Club hat soeben die offizielle Aufstellung bekannt gegeben. Im Vergleich zum Fürth-Spiel entscheidet sich Michael Köllner nur für einen nominellen Stürmer. Adam Zrelak wird in Bielefeld beginnen, Palacios Martinez zunächst auf der Bank Platz nehmen. Auf den offensiven Außenbahnen starten Marvin Stefaniak und Edgar Salli.

Die Sorge, dass nach Mikael Ishak mit Federico Palacios Martinez auch der zweite Stammstürmer in Bielefeld ausfallen könnte, hat sich als unbegründet erwiesen. Der beim 0:2 im Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth angeschlagen ausgewechselte Palacios Martinez hat schon Mitte der Woche wieder voll trainiert und kann spielen. Neben Ishak fehlen somit nur die übrigen Langzeitverletzten Enis Alushi, Sebastian Kerk und Dennis Lippert.

Im Vergleich zur schwachen Vorstellung gegen Fürth ist mit personellen und wohl auch taktischen Änderungen zu rechnen. So kehrt Enrico Valentini nach abgesessener Gelbsperre für Startelfdebütant Alexander Fuchs auf die rechte Abwehrseite zurück. Gut möglich, dass Valentini dann Teil einer Viererkette ist und nicht wie vergangene Woche eine Dreierreihe aufgeboten wird.

Eduard Löwen, der als dritter Innenverteidiger im Derby einen gebrauchten Tag erwischte, könnte dann in einem 4-1-4-1 eine offensive Außenposition hinter Palacios Martinez einnehmen. Adam Zrelak, im Derby überraschen in der Startelf, könnte allerdings auch eine weitere Chance erhalten. Köllner erklärte zwar, dass ihm „nach seiner Verletzung noch ein paar Kleinigkeiten fehlen“, bescheinigte dem Slowaken aber gute Trainingsleistungen.

Positiv stimmen dürfte die Club-Fans derweil der direkte Vergleich, wurden die jüngsten drei Gastspiele in der Schüco-Arena allesamt gewonnen. Einem 5:1 im DFB-Pokal 2011 folgten zwei weitere Siege in den gemeinsamen Zweitliga-Jahren 2015/16 (3:1) und 16/17 (4:0).

Club-Legende Andi Wolf sieht den FCN heute Abend knapp vorne. Im Liga-Zwei.de Promi-Tipp entschied sich der ehemalige Defensiv-Spezialist für ein 2:1 pro Nürnberg.

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Für Arminia-Fans:
Die höchste Quote auf Bielefeld-Sieg gibt es bei tipico (2.60). Wer 10€ setzt, bekommt 26€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

Für Club-Fans:
Die beste Quote auf Nürnberg bietet tipico (2.90). Wer 10€ einsetzt, bekommt 29€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1

AnbieterArminia gewinntFCN gewinnt 
tipico2.602.90Jetzt wetten!
Interwetten2.302.70Jetzt wetten!
bet3652.502.70Jetzt wetten!

Quoten unterliegen Änderungen. Spiele verantwortungsvoll 18+