Veröffentlicht: Samstag, 10.09.2016 | 09:20
Ihlas Bebou

Fortunas Ihlas Bebou (l.) will wieder wirbeln. © Imago

Wo soll ich wetten?Was bekomme ich? 
Williambis zu 100€ extra WettguthabenHier wetten!
888sportbis zu 100€ extra WettguthabenHier wetten!
Interwettenbis zu 110€ extra WettguthabenHier wetten!

Mit fünf Punkten aus den ersten drei Spielen und dem Erreichen der zweiten Pokalrunde hat Fortuna Düsseldorf einen guten Start hingelegt, der auch wegen eines schwierigen Auftaktprogramms so nicht unbedingt zu erwarten war. Diesen Start wollen die Rheinländer nun bestätigen, treffen aber mit der SpVgg Greuther Fürth auf einen Gegner, der sich ebenfalls in guter Frühform präsentiert und sogar noch einen Zähler mehr eingefahren hat.

5€ Gratiswette für jeden Liga-Zwei.de-Leser - einfach hier klicken! 

Fortuna dreimal in Folge zu Null

Nach verschlafener Anfangsphase samt schnellem 0:2-Rückstand wachte Fortuna Düsseldorf zum Auftakt beim SV Sandhausen gerade noch rechtzeitig auf, um ein 2:2 zu retten. Nach diesem eher mauen ersten Auftritt gelang der Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel zunächst ein überraschender 1:0-Sieg gegen den favorisierten VfB Stuttgart, ehe bei Hansa Rostock im Pokal souverän mit 3:0 gewonnen wurde. Vor der Länderspielpause nahm die Fortuna dann beim 1. FC Kaiserslautern (0:0) immerhin einen Zähler mit.

Die SpVgg Greuther Fürth hat die Saison mit einem zu niedrig ausgefallenen 1:0 gegen den TSV 1860 München gut begonnen, sich danach aber bei Hannover 96 aber wegen einer schwachen Chancenverwertung für einen couragierten Auftritt nicht belohnt und mit 1:3 verloren. Die Pokal-Hürde Eintracht Norderstedt (4:1) nahm das Kleeblatt dann problemlos und ließ dem Einzug in die zweite Runde einen 3:2-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue folgen. Dabei machte sich Fürth nach einer 2:0-Führung das Leben aber selbst schwer und gewann letztlich erst durch einen Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Fortuna Düsseldorf: Madlung wieder mit dabei?

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hat grundsätzlich nicht viele Gründe für Veränderungen an seiner Startelf oder am zuletzt erfolgreich praktizierten 4-1-4-1 mit Adam Bodzek als einzigem echten Abräumer. Dennoch ist ein Wechsel nicht unwahrscheinlich.

Sollte der in Kaiserslautern wegen Rückenproblemen ausgefallene Alexander Madlung, der seit Beginn der Woche wieder mittrainiert, nicht noch kurzfristig einen Rückschlag erleiden, wird der Routinier wohl zusammen mit Kevin Akpoguma, dessen Erkältung laut Coach Funkel im Hinblick auf Sonntag kein Problem darstellt, die Innenverteidigung bilden.

Der bei seinem Startelfdebüt auf dem Betzenberg sehr ordentlich agierende Youngster Robin Bormuth müsste dann ebenso auf die Bank wie Neuzugang Kaan Ayhan, der indes ohnehin angeschlagen von der türkischen Nationalelf gekommen ist.

Greuther Fürth: Fragezeichen hinter Gjasula-Ersatz Rapp

Mit dem in dieser Woche endlich eingetroffenen Erhun Obanor verfügt Fürths Trainer Stefan Ruthenbeck mittelfristig über eine weitere Option im Defensivbereich, doch für die Partie in Düsseldorf ist der Nigerianer nach nur wenigen Trainingseinheiten mit seinen neuen Kollegen natürlich noch keine Option.

Ebenso wenig wie die beiden im Sommer aus Düsseldorf gekommenen Offensivspieler Sercan Sararer und Mathis Bolly, die verletzungsbedingt die Rückkehr an ihre alte Wirkungsstätte verpassen. Und auch Regisseur Jurgen Gjasula muss wegen seiner Probleme im Beckenbereich weiterhin aussetzen.

„ Die laufen im Spiel immer über 115 Kilometer. ”
Stefan Ruthenbeck

Bislang wurde Gjasula von Nicolai Rapp gut vertreten, doch auch die Leihgabe von der TSG 1899 Hoffenheim ist wegen einer Prellung nun fraglich. Sollte Rapp ausfallen, würde mit Benedikt Kirsch wohl der nächste Youngster in die ansonsten gegenüber dem Sieg gegen Aue voraussichtlich unveränderte Startelf rücken.

Unabhängig von der Aufstellung gab Fürths Coach Ruthenbeck seinen Schützlingen auf der vereinseigenen Homepage mit Blick auf den Gegner mahnende Worte mit auf den Weg: "Die laufen im Spiel immer über 115 Kilometer. Das wird unangenehm."

Wett Tipps zum Spiel

Beide Mannschaften sind nach ihrem guten Start selbstbewusst und haben schon gezeigt, nicht einfach zu besiegen zu sein. Einen Favoriten gibt es nicht wirklich und mit Blick auf die bisherigen Leistungen beider Teams sowie die Kaderqualität halten wir ein Unentschieden für gut möglich. William Hill bietet dafür die Quote 3,25. Hier klicken & mit 100€ Neukundenbonus darauf tippen!

Seit den 12. Minute des ersten Spieltages ist Fortuna Düsseldorf ohne Gegentor - mittlerweile 348 Minuten lang, was für die Defensivstärke der Rheinländer spricht. Fürth verfügt zwar über eine durchaus gefährliche Offensive, könnte sich aber ähnlich wie Stuttgart und Kaiserslautern spätestens an Michael Rensing die Zähne ausbeissen. Hier klicken & mit 3,15-Quote darauf wetten, dass Fürth kein Tor gelingt.

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)