Wehen Wiesbaden droht Lorch zu verlieren

Mittelfeldspieler ist ablösefrei

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 29.06.2020 | 11:00

Jeremias Lorch von Wehen Wiesbaden beim Kopfball

Voller Einsatz ist bei Jeremias Lorch immer gegeben. ©Imago images/Eibner

Seit dem Re-Start dürfte SVWW-Trainer Rüdiger Rehm froh gewesen sein, Jeremias Lorch zu haben. Im eng getakteten Spielplan waren flexibel einsetzbare Spieler Gold wert. Sieben Einsätze auf drei verschiedenen Positionen absolvierte der 24-Jährige seit Mitte Mai.

Nun deutet vieles darauf hin, dass Jeremias Lorch den SV Wehen Wiesbaden verlässt. Auch weil ihm bisher noch kein konkretes Angebot der Hessen unterbreitet wurde, tendiert der vielseitige Defensivmann nach Informationen von Liga-Zwei.de dazu, eine neue Herausforderung anzunehmen.

Gutes Debüt-Jahr in Liga 2

Dem Vernehmen nach sind es sowohl Zweit- als auch ambitionierte Drittligisten, die sich um den laufstarken Rechtsfuß bemühen. Wie viele im Sommer ablösefreie Zweitliga-Profis dürfte er sich daher den tobenden Aufstiegskampf in der 3. Liga genau ansehen.

Noch vor etwas mehr als einem Jahr erfuhr er aus erster Hand, wie dieser sich anfühlt, steuerte er doch als Leistungsträger drei Tore und drei Vorlagen zum Aufstieg des SVWW bei. Geradezu traumhaft hätte im Anschluss seine erste Zweitliga-Spielzeit beginnen können, wenn seine zwei Tore im Pokal gegen den 1. FC Köln zu mehr als "nur" dem Elfmeterschießen gegen den Bundesligisten gereicht hätten.

Doch auch so zeigte Lorch, dass er auch im Unterhaus zu überzeugen weiß. Bis auf eine kurze Phase zu Beginn der Rückrunde hatte er praktisch immer einen festen Platz in der Mannschaft des Aufsteigers, bewies mit einem Tor und einer Vorlage auch wieder seinen Offensivdrang. 

Bei der Entscheidung, wo ihn sein Weg nun hinführt, verspürt der gebürtige Heilbronner aber wohl weniger Drang. Zu wichtig ist der nächste Karriereschritt für einen Profi, der in seine besten Jahre geht.