1.FC Kaiserslautern: Jacques Zoua bricht den Torbann

Kameruner sorgt mit Doppelpack für 1. Saisonsieg

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Dienstag, 16.10.18 | 10:09
Jacques Zoua mit Kopfballtor gegen Dynamo dresden

Erlösung. Mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 beseitige Jacques Zoua alle Zweifel am FCK-Heimsieg. ©Imagp

Jacques Zoua ist kein Torjäger – das haben nicht nur zahlreiche FCK-Fans, sondern auch wir Medien gedacht, als die Lauterer den Kameruner im August in die Pfalz lockten. Und in der 12.Minute schien diese Hypothese voll ins Schwarze zu treffen, als Zoua eine 100%-Torchance vergab und einen Dresdener auf der Linie anschoss. Nur kurz darauf später belehrte der frühere HSV-Angreifer aber alle Kritiker eines Besseren und beendete nach Aliji-Vorlage mit dem 1:0 den 360 Liga-Minuten währenden Lauterer Torbann, ehe in Halbzeit zwei per Kopf den 3:0-Endstand markierte.

Zoua mit erstem Treffer nach 7 Monaten

Für Zoua selbst endete damit ebenfalls eine Durststrecke, hatte er doch das letzte Mal Mitte Februar getroffen, damals noch in Diensten vom französischen Erstligisten Ajaccio. Noch länger her ist ein Doppelpack des 25-Jährigen. Im Schweizer Pokal gegen das unterklassige Amriswil traf Zoua 2012 zweimal für den FC Basel. Dass sein beiden Treffer gegen Dresden nun keine Eintagsfliege sind, kann Zoua bereits am Samstag in Heidenheim beweisen, wenn er wieder in der Kaiserslauterer Startelf stehen dürfte. Genügend Kraft sollte er dafür haben, nahm ihn ein erleichterter Trainer Korkut doch nach 64 Minuten vom Platz.