1. FC Kaiserslautern: Pollersbeck-Wechsel wohl fix

Wer wird die neue Nummer eins beim FCK?

Autor: Marius Siebelmann Veröffentlicht: Freitag, 25.09.20 | 07:52
Julian pollersbeck, Kaiserslautern

Von Lautern in die Hansestadt – Pollersbeck geht zum HSV. ©Imago

Seit Tagen wurde über den anstehenden Wechsel von Julian Pollersbeck zum HSV spekuliert, nun scheint der Transfer abgeschlossen zu sein. Wie der SWR berichtet, konnten beide Vereine einen gemeinsamen Nenner finden. Die Hamburger müssen folglich wohl um die 3,5 Millionen Euro plus Erfolgsboni an die Pfälzer überweisen, die Ablösesumme wurde vom HSV zuletzt mehrfach nachgebessert.

Das Pollersbeck das Potenzial für die Bundesliga aufweist, attestierte ihm zuletzt sein eigener Torwarttrainer Gerry Ehrmann: „Julian kann eine Laufbahn einschlagen wie Kevin Trapp.“ Pollersbeck, der in der vergangenen Spielzeit in 31 Partien für den FCK zum Einsatz kam und dabei 14-mal seinen Kasten sauber halten konnte, wird den Betzenberg nach vier Jahren verlassen.

Wer wird Nachfolger?

Während der 22-jährige Schlussmann beim HSV die Nachfolge von René Adler antreten wird, der sich dem 1. FSV Mainz 05 anschloss, ist die Torhüter-Position in der Pfalz derweil vakant.

Mit Lennart Grill wurde zuletzt ein eigener Nachwuchsspieler mit einem Profi-Vertrag ausgestattet, zudem steht mit Jan-Ole Sievers ein weitere Akteur aus der bekannten Ehrmann-Torwartschule parat. Aktuell darf sich zudem Marko Maric, derzeit in Hoffenheim unter Vertrag, im Probetraining beweisen. Zuletzt wurde auch der Name Marius Gersbeck am Betzenberg gehandelt, der Hertha-Spieler entschloss sich jedoch für eine weitere Ausleihe zum VfL Osnabrück.

Wo landet Kaiserslautern 2018? Jetzt wetten!