1. FC Kaiserslautern: Suche nach Außenverteidiger läuft

Florian Dick ist kein Thema

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 23.01.17 | 07:56
Florian Dick

Der FCK sucht einen Außenverteidiger – Florian Dick kehrt aber nicht zurück © Imago

In genau einer Woche startet der 1. FC Kaiserslautern mit dem schweren Auswärtsspiel bei Hannover 96 in die Rückrunde und schon am Tag danach endet die Winter-Transferperiode, in der die Pfälzer bislang in keiner Richtung tätig geworden sind.

Das könnte sich aber gerade in puncto Neuzugänge in den kommenden Tagen noch ändern, denn inzwischen hat das angekündigte Analysegespräch zwischen dem neuen Trainer Norbert Meier und Sportdirektor Uwe Stöver, bei dem vor allem auch vorhandene Schwachstellen im Kader thematisiert worden sind, stattgefunden.

„ Wir halten Augen und Ohren offen. ”
Uwe Stöver

„Wir halten Augen und Ohren offen“, beließ es Stöver gegenüber der Rheinpfalz zwar bei einer sehr knappen Aussage, die aber dennoch beinhaltet, dass die Suche nach Verstärkungen hinter den Kulissen auf Hochtouren läuft. Und dabei steht ein Außenverteidiger ganz oben auf der Agenda, der im Idealfall auf beiden Seiten einsetzbar sein soll.

Nur Mwene und Aliji fit

Denn mit Phillipp Mwene rechts und Naser Aliji links stehen aktuell nur zwei fitte und gelernte Außenverteidiger zur Verfügung, da Mensur Mujdza nach langer Verletzungspause noch Zeit benötigt. Marcel Gaus, der auch links hinten spielen kann, erscheint derweil im Mittelfeld wertvoller.

Keine Rolle in den Überlegungen der Roten Teufel spielt laut der „Rheinpfalz“ indes der bei Arminia Bielefeld ausgemusterte Florian Dick, der bereits von 2008 bis 2014 für den FCK spielte und nun ablösefrei zu haben wäre. Zu einer in Fankreisen durchaus kontrovers diskutierten Rückkehr des 32-Jährigen wird es somit wohl nicht kommen.

Überrascht Kaiserslautern zum Rückrundenstart in Hannover? Jetzt wetten!