Dynamo Dresden: Ralf Minge erneuert Jobgarantie für Cristian Fiel

Geschäftsführer spricht von Abstiegskampf

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 21.10.19 | 07:12
Cristian Fiel

Hat weiterhin die volle Rückendeckung: Cristian Fiel. © imago images / picture point

Nach der eigenen 0:2-Niederlage am Freitagabend bei Greuther Fürth ist Dynamo Dresden am gestrigen Sonntag aufgrund der Ergebnisse in den anderen Stadien auf Abstiegsplatz 17 angekommen. Die Negativentwicklung der vergangenen Wochen mit drei Pleiten am Stück sowie der Ausblick auf die Duelle mit den drei Top-Teams an den nächsten vier Spieltagen geben reichlich Anlass zur Sorge.

Trotz der alles andere als einfachen Gemengelage inklusive eines zunehmend unruhiger werdenden Umfelds erneuerte Geschäftsführer Ralf Minge nun die bereits vor zwei Wochen nach der Heimniederlage gegen Hannover 96 (0:2) ausgesprochene Jobgarantie für Trainer Cristian Fiel.

„Ich bin fast jeden Tag bei den Jungs und beim Trainer. Der reißt sich von früh bis spät den Arsch auf, arbeitet extrem akribisch, weswegen ich überhaupt keine Veranlassung sehe, ihn in Frage zu stellen. Das war weder gestern, noch ist es heute oder morgen ein Thema“, zitiert Tag24 Minges Aussagen bei „Sky“.

Im „Kicker“ (Ausgabe 86/2019 vom 21.10.2019) betonte der 59-Jährige überdies, dass das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer „absolut intakt“ sei.

Angstgegner Bielefeld reist an

Zugleich machte Minge aber auch deutlich, dass man sich in Dresden über den Ernst der Lage im Klaren ist. „Wir sind uns bewusst, dass es um den Abstiegskampf geht, da brauchen wir auch nicht rumeiern.“

„ Wir sind uns bewusst, dass es um den Abstiegskampf geht. ”
Ralf Minge

Von der Mannschaft fordert Minge unterdessen, sich der Situation zu stellen und mit aller Macht an der Trendwende zu arbeiten: „Wir können uns nicht einbuddeln, sondern müssen das Thema annehmen. Wie es das Wort Abstiegskampf schon sagt, müssen wir vor allem in diesem Bereich zulegen und diese Tugenden an den Tag legen.“

Am kommenden Samstag bietet sich dazu im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld die nächste Gelegenheit. Dass Dynamo nur eines der bisherigen sechs Heimspiele gegen die Ostwestfalen gewonnen, aber bei einem Remis schon vier verloren hat, trägt indes neben der Qualität der aktuellen Bielefelder Mannschaft nur bedingt zu großer Zuversicht bei.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle 10Bet App holen & bequem auf das nächste Dresden-Spiel tippen!