Dynamo Dresden: Unter Cristian Fiel weiter unbesiegt

Schwieriges Restprogramm wartet

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 05.04.19 | 12:19
Cristian Fiel

Sechs Punkte aus den ersten vier Spielen als Cheftrainer: Cristian Fiel © Imago / Picture Point

Nach nur einem Punkt aus den ersten fünf Spielen des Jahres hat sich Dynamo Dresden mit dem Trainerwechsel von Maik Walpurgis zu Cristian Fiel stabilisiert. Nach zwei Unentschieden und dem enorm wichtigen Sieg am Montag im Sachsenderby bei Erzgebirge Aue (3:1) nahm die SGD am Donnerstagabend im Nachholspiel bei der SpVgg Greuther Fürth mit einem torlosen Remis zumindest einen Punkt mit.

Und mit diesem Zähler kann Fiel „absolut leben“, wie der 39 Jahre alte Fußball-Lehrer nach seinem vierten Spiel ohne Niederlage auf der Pressekonferenz nach dem Spiel erklärte, zugleich aber nicht den Versuch unternahm, den Auftritt schönzureden.

„ Wir haben viele falsche Entscheidungen getroffen. ”
Cristian Fiel

So bemängelte Fiel, der indes mit Einsatz und Leidenschaft seiner Elf zufrieden war, insbesondere das Spiel mit Ball: „Fürth hat eine gute Leistung gebracht und uns das Leben mit gutem Pressing schwer gemacht. Wir sind kaum hinten raus gekommen, was wir eigentlich wollten. Wenn wir uns mal rausgespielt hatten, kam der letzte Pass nicht und wir haben viele falsche Entscheidungen getroffen.“

Zu Hause nur noch gegen Top-Teams

Mit dem Punkt in Fürth wurde der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf immerhin acht Punkte ausgebaut. Die Ausgangsposition vor den letzten sieben Spieltagen ist damit gut, aber auf der sicheren Seite befindet sich Dynamo noch nicht.

Auch deshalb nicht, weil es das Restprogramm in sich hat. Nun am Sonntag kommt mit dem 1. FC Union Berlin der Tabellendritte nach Dresden und zwei Wochen später dann mit dem 1. FC Köln der Spitzenreiter. Jeweils danach geht es zu Mannschaften, die ums Überleben kämpfen – zunächst zum SV Sandhausen und dann zum FC Ingolstadt.

Und an den letzten drei Spieltagen muss Dynamo gegen den FC St. Pauli, bei Holstein Kiel und den SC Paderborn ran – also gegen drei Teams, die sich nach jetzigem Stand noch mehr oder wenige große Hoffnungen auf den Aufstieg bzw. die Relegation machen dürfen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sunmaker? Jetzt exklusiven sunmaker Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Dresden wetten!