Eintracht Braunschweig: Geht auch Onel Hernandez?

Offensivmann in Gesprächen mit Norwich City

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 29.12.17 | 11:02
Onel Hernandez

Offenbar in England begehrt: Onel Hernandez © Imago

Den bereits am gestrigen Mittwoch durchgesickerten Wechsel von Phillip Tietz zum SC Paderborn haben beide Vereine inzwischen auch offiziell bestätigt. Und während bei Eintracht Braunschweig noch auf die angedachten mindestens zwei Winterzugänge gewartet wird, könnte es noch zu einem weiteren, nicht unbedingt zu erwartenden Abgang kommen.

So ist bei Twitter ein Foto aufgetaucht, das Onel Hernandez im Gespräch mit Daniel Farke, dem Trainer des englischen Zweitligisten Norwich City zeigt.

Der ehemalige Coach von Borussia Dortmund hat bereits in der vergangenen Sommertransferperiode unter anderem mit Marco Stiepermann, Tom Trybull, Mario Vrancic und dem mittlerweile an Dynamo Dresden verliehenen Marcel Franke mehrere Profis aus Deutschland auf die Insel geholt.

Schon im Sommer im Fokus englischer Klubs

Gut möglich, dass Hernandez der nächste ist, zumal der schnelle Offensivspieler im Sommer auch schon Angebote von Huddersfield Town und Wolverhampton Wanderers vorliegen hatte, die Braunschweig allerdings ablehnte.

Nicht nur das Portal regionalsport.de wertet das Foto von Farke und Hernandez als untrügliches Zeichen dafür, dass beide Seiten Interesse an einer Zusammenarbeit haben. Allerdings würde eine Verpflichtung des 24 Jahre alten Deutsch-Kubaners für Norwich angesichts eines erst im Frühjahr bis 2020 verlängerten Vertrages nicht günstig.

Sollte Norwich aber tatsächlich Interesse haben und dieses mit einer Offerte in der Größenordnung der im Sommer für Franke an die SpVgg Greuther Fürth überwiesenen drei Millionen Euro untermauern, dürfte die Eintracht zumindest grundsätzliche Gesprächsbereitschaft zeigen.

Gewinnt Braunschweig in Heidenheim? Jetzt wetten!