HSV: Pohjanpalo kommt

Angreifer wird ausgeliehen

Joel Pohjanpalo von Bayer 04

Joel Pohjanpalo soll bei HSV für Zug zum Tor sorgen. ©Imago images

Der HSV hat Joel Pohjanpalo verpflichtet. Der Angreifer kommt per Leihe von Bayer Leverkusen, wo er noch bis 2022 Vertrag hat. Damit dürften sich weitere Gerüchte wie etwa um Robert Bozenik erledigt haben.

Zum dritten Mal in Liga 2

Pohjanpalo kam  2013 aus Finnland zu Bayer 04 und wurde vom Bundesligisten seither mehrfach verliehen. Zum dritten Mal ist so die 2. Bundesliga die sportliche Heimat des 25-Jährigen. 2013/14 lief er für den VfR Aalen auf, traf fünfmal in 22 Partien. In den beiden darauffolgenden Jahren war er bei Fortuna Düsseldorf, wo er es in seiner ersten Saison auf elf Treffer, in der zweiten jedoch auf nur noch zwei Tore brachte.

2016 schien dann die Stunde des Finnen auch endlich in Leverkusen geschlagen zu haben: Nach fünf Spieltagen standen vier Saisontore zu Buche. Doch dann begann eine anhaltende Verletzungsmisere. Ein Mittelfußbruch, Muskelverletzung und zuletzt ein Bänderriss setzten den 28-fachen Nationalspieler außer Gefecht.

Bei der „Werkself“ geriet er so im Rennen um die Startelf-Plätze vollends ins Hintertreffen. Eine erneute Leihe soll einen Neustart bringen. „Aus meiner Sicht ist das eine Win-win-Situation, da ich mit meinen Toren beim Erreichen des großen Ziels helfen möchte. Gleichzeitig benötige ich die Spielpraxis, um bei der Europameisterschaft im Sommer eine gute Rolle in der finnischen Nationalmannschaft zu spielen.“, so Pohjanpalo.