VfL Bochum: Ein Trio meldet sich zurück

Thomas Eisfeld fällt vorerst aus

Patrick Fabian

Patrick Fabian sammelte gegen Viktoria Köln 45 Minuten lang Spielpraxis. © imago images / Eibner

Gemeinsam mit dem Karlsruher SC ist der VfL Bochum mit sieben Punkteteilungen an den ersten 13 Spieltagen der Remiskönig der 2. Bundesliga. Dass sich die Mannschaft von Trainer Thomas Reis am gestrigen Donnerstag in einem Testspiel von Viktoria Köln mit einem 2:2 trennte, passt daher durchaus gut zum bisherigen Saisonverlauf.

Weitaus wichtiger als das Ergebnis, zu dem Danny Blum und Chung-Young Park die VfL-Tore beisteuerten, im Duell mit dem Drittligisten war Coach Reis aber, dass gleich mehrere Akteure nach überstandenen Verletzungspausen Spielpraxis sammeln konnten.

Decarli bereit für Osnabrück

So stand nicht nur Saulo Decarli, der die jüngsten beiden Ligaspiele wegen Problemen am Hüftbeuger verpasste, in der ersten Elf, sondern auch die in dieser Saison in erster Linie verletzungsbedingt noch in keinem Pflichtspiel eingesetzten Maxim Leitsch und Patrick Fabian. Das Trio spielte wie vereinbart die ersten 45 Minuten und ist damit auf dem Weg zu einer vollwertigen Alternative wieder einen Schritt näher gekommen.

Decarli dürfte nach seiner nur kurzen Zwangspause bereits nach der Länderspielpause im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück ein heißer Kandidat für die Startelf sein. Standby-Profi Fabian wird dann wie schon beim 1:1 auf St. Pauli am vergangenen Wochenende wohl wieder auf der Bank Platz nehmen, während beim in der Vergangenheit mehrfach von Verletzungen zurückgeworfenen Youngster Leitsch vermutlich nichts überstürzt werden soll.

Erst einmal außen vor ist unterdessen Thomas Eisfeld, der sich laut der Reviersport am Montag im Training einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

Schon Mitglied bei Wettanbieter LeoVegas ? Jetzt exklusiven LeoVegas Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Bochum wetten!