VfL Bochum: Neuer Vertrag für Bella-Kotchap

Eigengewächs langfristig gebunden

Armel Bella-Kotchap (r.) gegen Fürths Branimir Hrgota.

Eigengewächs Armel Bella-Kotchap (r.) bleibt dem VfL noch lange erhalten. ©imago images/Zink

Der VfL Bochum hat den Vertrat mit Armel Bella-Kotchap vorzeitig verlängert. Wie der Klub am Montag mitteilte, ist der Innenverteidiger nun bis 2024 gebunden.

„Armel bringt hervorragende Anlagen mit, um sich im Profifußball durchzusetzen. Allerdings steht er erst am Anfang seiner Karriere, sodass seine Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen ist. Dadurch, dass er unser Angebot angenommen und einen langfristigen Vertrag ohne Ausstiegsklauseln unterschrieben hat, ist es uns gelungen, Werte für den VfL zu schaffen“, ist Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz überzeugt.

Sprung in 2. Liga geglückt

Bella-Kotchap wechselte im Sommer 2017 aus der Jugend des MSV Duisburg in den VfL-Nachwuchs und empfahl sich dort über die U17 und U19 für die Zweitliga-Mannschaft. Im vergangenen März unterzeichnete er seinen ersten Profi-Vertrag, welchen Bochum nun ausweitete.

Nachdem er in der Vorsaison unter Robin Dutt zu seinem Pflichtspiel-Debüt kam und für Bochum vier Partien im Unterhaus bestritt, kamen in der laufenden Spielzeit acht weitere Einsätze hinzu. Auch unter Dutt-Nachfolger Thomas Reis konnte sich der 18-Jährige durchsetzen.

„Es freut uns immer sehr, wenn ein Junge aus dem eigenen Talentwerk den Sprung zu den Profis schafft. Wir sind von seinem Potenzial überzeugt und werden ihn dabei unterstützen, dass seine Entwicklung auch weiterhin kontinuierlich und erfolgreich verläuft“, verspricht Schiendzielorz.

Schon Mitglied beim offiziellen VfL-Sponsor? Jetzt LeoVegas Bonus sichern & mit bis zu 100€ extra Guthaben auf das nächste Bochum-Spiel wetten!