1. FC Kaiserslautern: Berater bestätigt Mockenhaupt-Abgang

Innenverteidiger wechselt nach Norwegen

Autor: Dennis Keller Veröffentlicht: Mittwoch, 17.08.16 | 08:09
Sascha Mockenhaupt im Kopfballduell mit Davie Selke.

Sascha Mockenhaupt (2.v.l.) sucht sein Glück ab sofort in Norwegen. ©Imago

Die Zeitung „Rheinpfalz“ hat bereits heute früh darüber spekuliert, dass Sascha Mockenhaupt den 1. FC Kaiserslautern noch im Laufe des Tages verlassen könnte. Jetzt ist klar: Der Wechsel des Innenverteidigers zum norwegischen Klub FK Bodö/Glimt ist perfekt – das bestätigte Mockenhaupts Berater Michael Serr gegenüber Liga-Zwei.de.

„ Vertrag bis Dezember unterschrieben ”
Mockenhaupt-Berater Michael Serr

Wörtlich sagte Serr: „Der Transfer von Sascha Mockenhaupt nach Norwegen ist heute Morgen über die Bühne gegangen. Beim FK Bodö/Glimt hat er einen Vertrag bis zum Saisonende in der norwegischen Liga im Dezember unterschrieben. Danach verhandeln wir neu.“

Nicht mehr glücklich beim FCK?

Der Wechsel kommt nicht völlig überraschend. Zwar stand der 24-Jährige Innenverteidiger in den letzten fünf Pflichtspielen der abgelaufenen Saison in der Startelf der „Roten Teufel“, in dieser Spielzeit hat er es in den ersten beiden Partien unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut allerdings nicht mal in den Kader geschafft. 

„ Bessere sportliche Perspektive ”
Mockenhaupt-Berater Michael Serr

Mockenhaupts Berater Michael Serr sagte dazu nur: „Am Ende hat die bessere sportliche Perspektive den Ausschlag für den Wechsel gegeben. Sascha kann in Norwegen in der 1. Liga spielen.“  Wahrscheinlich steht der Defensiv-Spezialist bei seinem neuen Klub bereits am Freitag im Aufgebot, wenn der FK Bodö/Glimt gegen das vom Ex-Herthaner Kjetil Rekdal trainierte Valerenga Oslo antritt.