1. FC Kaiserslautern: Übernimmt Laping die U19?

Ehemaliger Saarbrücker als Jugendcoach im Gespräch

Marco Laping im Trikot des 1. FC Saarbrücken. Übernimmt der jetzige Trainer die U19 der Lauterer?

Marco Laping könnte die U19 des 1. FC Kaiserslautern übernehmen. ©Imago/Weckelmann

Update (13.10., 16:00 Uhr):
Am heutigen Freitag bestätigte der 1. FC Kaiserslautern, dass Marco Laping, wie zuvor von Liga-Zwei.de berichtet, die U19 der Pfälzer übernimmt.

Ursprünglicher Artikel:
Vor zwei Tagen gab der 1. FC Kaiserslautern bekannt, dass der bisherige U19-Coach Alexander Bugera bis zum Saisonende als Co-Trainer von Jeff Strasser bei der ersten Mannschaft der Pfälzer fungiert. Damit wurde die Position an der Seitenlinie der Lauterer Jugendmannschaft vakant.

Der Nachfolger Bugeras könnte jedoch schon gefunden sein. Nach Liga-Zwei.de-Informationen übernimmt Marco Laping die U19 der roten Teufel.

Mit Ludwigshafen erfolgreich

Laping stand als Spieler unter anderem für den 1. FC Saarbrücken sowie Waldhof Mannheim auf dem Platz. Für die Saarländer bestritt der 39-Jährige insgesamt 41 Zweitliga-Partien. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere schlug er die Trainerlaufbahn ein, trainierte bereits im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern.

Momentan steht Laping bei Arminia Ludwigshafen an der Seitenlinie. Nach zehn Spielen in der Verbandsliga ist seine Truppe Tabellenführer und hat bereits neun Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz.

Die Nachwuchsteufel bekämen durch Laping also neue Impulse. Bisher ist die Lauterer U19 mit acht Punkten aus sieben Partien mäßig in die Saison der A-Jugend-Bundesliga gestartet. Zuletzt setzte es im Sportpark Fröhnerhof eine 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt.

Wo landet der 1. FC Kaiserslautern am Saisonende? Jetzt wetten!