1. FC Köln: Jhon Cordoba lässt Zukunft offen

Kolumbianer richtet den Fokus auf den Aufstieg

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 04.04.19 | 07:52
Jhon Cordoba

Seit Wochen in bestechender Verfassung: Jhon Cordoba (l.) © Imago / deFodi

Darauf, dass Jhon Cordoba im April 2019 Publikumsliebling sein und praktisch jede Woche für herausragende Leistungen gefeiert werden würde, hätten im vergangenen Sommer wohl nur die wenigsten Fans des 1. FC Köln gewettet. Der 2017 für stattliche 17 Millionen Euro vom 1. FSV Mainz 05 gekommene Kolumbianer schien zu diesem Zeitpunkt noch als teuerster Flop der Vereinsgeschichte in die Annalen einzugehen.

Doch schon in der Vorbereitung erkannten der neue Trainer Markus Anfang und Geschäftsführer Armin Veh einen „neuen“ Cordoba, der dann mit der im November erfolgten Umstellung auf zwei Spitzen regelrecht aufblühte und seitdem nicht mehr aus der Startelf wegzudenken ist. 13 Treffer und drei Vorlagen stehen mittlerweile für den 25-Jährigen zu Buche, der gesetzt ist, während Simon Terodde und Anthony Modeste um den zweiten Platz im Sturm kämpfen.

Vertrag läuft noch bis 2021

Mit seiner Robustheit im Zweikampf, seinem enormen Antritt und einem trotz nach wie vor ausbaufähiger Chancenverwertung immer stärkeren Zug zum Tor hat sich der mannschaftsdienliche Cordoba in die Herzen der Kölner Fans gespielt, die den Angreifer anders als vor einem Jahr nun natürlich unbedingt behalten wollen.

Allerdings werden die Leistungen Cordobas auch andernorts nicht unbeobachtet bleiben und es scheint nicht ausgeschlossen, dass im Sommer eine lukrative Offerte ins Haus flattert. Zwar besitzt Cordoba in Köln noch einen Vertrag über 2021 und zumindest bislang ist keine Ausstiegsklausel bekannt, doch definitiv sicher ist ein Verbleib beim FC offenkundig nicht.

„ Wenn wir die Bundesliga erreicht haben, werden wir sehen, was die Zukunft bringt. ”
Jhon Cordoba

Gegenüber dem Express ließ Cordoba seine Zukunft nun auf jeden Fall offen: „Ich schiebe das alles derzeit von mir, denn mich interessiert nur das große Ziel: der Aufstieg. Alles andere kommt danach. Wenn wir die Bundesliga erreicht haben, werden wir sehen, was die Zukunft bringt.“

Klingt so, als könnte die Personalie Cordoba die Kölner Verantwortlichen im Sommer etwas länger beschäftigen. Möglich ist dabei aber auch, dass von Vereinsseite versucht wird, Cordoba eine vorzeitige Vertragsverlängerung schmackhaft zu machen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter LVBet? Jetzt exklusiven LVBet Bonus sichern & mit bis zu 125€ gratis Guthaben auf Köln wetten!