1. FC Köln: Kommt ein neuer Keeper?

Gerüchte um Michael Esser und Julian Krahl

Julian Krahl von RB Leipzig

Im Fokus. Torwart-Talent Julian Krahl von RB Leipzig soll im Visier des 1.FC Köln stehen. ©Imago/picture Point LE

Neun Spiele hat der 1. FC Köln in dieser Saison noch vor der Brust. Sieben Siege würde dabei definitiv zur Rückkehr in die Bundesliga reichen, die bei optimalem Verlauf der nächsten Wochen inklusive des Nachholspiels beim MSV Duisburg auch schon frühzeitig feststehen könnte.

Das würde natürlich die Planungen für die neue Saison deutlich erleichtern, die derzeit noch zweigleisig erfolgen muss. Eine Rolle darin spielt unabhängig von der Klassenzugehörigkeit die Torhüterposition. Timo Horn, hinter dessen Verbleib bei Nicht-Aufstieg allerdings ein Fragezeichen stünde, ist weiterhin fest als Nummer eins eingeplant. Doch dahinter endet der Vertrag des langjährigen Stellvertreters Thomas Kessler.

Scott und Bartels ohne Perspektive?

Kessler wird zwar geschätzt, vor allem auch als Identifikationsfigur, doch offenbar gibt es dennoch Überlegungen, einen neuen Schlussmann hinzuzuholen. Laut dem Express existieren Planspiele in zwei verschiedenen Richtungen, während die Gespräche mit dem 33-jährigen Kessler, der nach der aktiven Karriere im Verein bleiben soll, bisher nur lose waren.

Zum einen könnte ein starker zweiter Mann kommen, um aus dem in dieser Saison nicht immer überzeugenden Horn mit mehr Druck wieder Höchstleistungen herauskitzeln zu können. Und zum anderen könnte auch ein junger Torwart mit dem Potential, Horn langfristig herauszufordern, verpflichtet werden. Während für erstere Variante der Name Michael Esser (Hannover 96) die Runde macht, nennt der „Express“ für Variante zwei den 19-jährigen Julian Krahl von RB Leipzig.

Für den 19-jährigen Brady Scott und den 20-jährigen Jan-Christoph Bartels, die sich aktuell die Rolle als Nummer drei teilen, und die noch bis 2021 bzw. 2020 unter Vertrag stehen, wäre eine Verpflichtung insbesondere von Krahl indes das klare Zeichen, dass in Köln der erhoffte, dauerhafte Sprung in den Profikader kaum möglich sein wird.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Wetten.com App holen & bequem auf das nächste Köln-Spiel tippen!