1. FC Magdeburg: Georgiens Nationaltorwart Loria kommt

32-Jähriger war zuletzt vereinslos

Giorgi Loria in Aktion.

Mit Giorgi Loria präsentiert der 1. FC Magdeburg seinen vierten Winter-Neuzugang. ©Imago/Action Plus

Vor einer Woche kündigte Magdeburgs Geschäftsführer Mario Kallnik an, die Augen nach einem dritten Torhüter offen zu halten. Diesen hat man nun gefunden: Der seit Sommer vereinslose Georgier Giorgi Loria hat einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben, wie der 1. FC Magdeburg am Freitag bekannt gab.

Der 32-Jährige wurde im Nachwuchs von Avaza Tiflis ausgebildet, 2002 schloss er sich dem 16-fachen georgischen Meister Dinamo Tiflis an. Dort blieb er zehn Jahre, in denen er insgesamt 163 Pflichtspiele absolvierte und neben drei Meisterschaften auch drei Pokalsiege feierte.

Starke Bilanz in der Nations League

Nach einem Jahr in Griechenland bei OFI Kreta und Olympiakos Piräus wechselte er 2015 zum russischen Erstligisten KS Samara. Die Saison 2017/18 verbrachte er auf Leihbasis bei Anzhi Makhachkala, ehe sein im Sommer 2018 auslaufender Vertrag in Samara nicht verlängert wurde.

Seit seinem Debüt im Mai 2008 hütete Loria in 47 Spielen das Tor der georgischen Nationalmannschaft. In der vergangenen November beendeten Nations League absolvierte er alle sechs Partien in Gruppe D über die volle Distanz und blieb dabei vier Mal ohne Gegentreffer.

Beim 1. FC Magdeburg fordert Loria Alexander Brunst heraus, der einen Großteil der Hinrunde als Nummer eins im Kasten stand.

Noch kein Mitglied beim FCM-Sponsor sunmaker? Jetzt aktuelle sunmaker Erfahrungen lesen & bis zu 200€ Guthaben für deine erste Wette auf den FCM sichern!