1. FC Nürnberg: Benas Satkus bei Litauen etabliert

Club-Talent setzt sich in U21-Nationalmannschaft fest

Benas Satkus vom 1. FC Nürnberg

Benas Satkus hält meist die Abwehr der U19 zusammen, wenn er nicht für Litauen spielt. ©Imago images/foto2press

Gerade hat mit Michael Wiesinger ein neues, aber beim 1. FC Nürnberg altbekanntes Gesicht die Leitung des Nachwuchsleistunsgzentrums übernommen. Der frühere Trainer und Profi hat eine große Aufgabe vor sich, will der FCN wieder seinem Ruf als renommierte Nachwuchsschmiede gerecht werden.

Der Blick auf die abgelaufene Länderspielpause zeigt: Nürnberger Jugendspieler sind in den höheren DFB-Auswahlen nicht vertreten. U19 und U20 kamen ganz ohne Club-Beteiligung aus, in der U21 spielten mit Tim Handwerker und Robin Hack nur zwei aktuelle Franken, die nicht beim FCN ausgebildet wurden.

Satkus hält FCN-Flagge hoch

Allerdings sind die Talente des FCN in einigen ausländischen Auswahlen gefragt. Eine Personalie fällt dabei besonders auf: Mit Benas Satkus stand ein U19-Spieler des 1. FC Nürnberg für die U21 von Litauen zweimal von Beginn an auf dem Feld. In der EM-Qualifikation gegen Tschechien (0:2) und Griechenland (0:1) – immerhin mit Bundesliga-Profi Panagiotis Retsos von Bayer Leverkusen auf dem Feld – hielt der Underdog zweimal gut mit.

Für Satkus waren es die ersten Einsätze für die U21. Bereits im Frühjahr war er nominiert worden, blieb jedoch damals auf der Bank. Das alleine kann schon als großer Sprung gelten, wurde der großgewachsene Innenverteidiger doch gleich aus der U19-Nationalmannschaft ohne Umweg über die U20 in die höchste Junioren-Auswahl berufen.

Dringend in der Nürnberger U19 benötigt

Nun stand der 18-Jährige also über 180 Minuten seinen Mann auf internationalem Parkett. Der 2017 aus seiner Heimat ins Frankenland gekommene Abiturient kam über ein Probetraining ins NLZ des Zweitligisten und machte schnell von sich reden. Der damalige Profi-Trainer Michael Köllner zog den großgewachsenen Defensivmann des öfteren hoch ins Training der ersten Mannschaft.

Durch inzwischen zwei Wechsel an der Seitenlinie bei den Profis und den Wiederaufbau nach dem Abstieg ist Satkus etwas aus dem Fokus der Zweitliga-Mannschaft gerückt. Er wird jedoch auch dringend in seiner Stammmannschaft gebraucht, denn die U19 soll in dieser Saison wieder in die Bundesliga zurückkehren. Ob der Club seinen Nationalspieler im nächsten Jahr für die U21 halten kann, ist ungewiss. Sein Vertrag läuft im Sommer aus.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle tipico Erfahrungen lesen und auf das nächste Nürnberg-Spiel wetten!