1. FC Nürnberg: Gerüchte um Yannick Gomis

Kommt der senegalesische Angreifer vom RC Lens?

Yannick Gomis beim RC Lens

Wechselte 2018 nach Lens: Yannick Gomis. ©Imago images/panoramiC

Trotz des Abstiegs ist die Vorfreude im Umfeld und bei den Fans des 1. FC Nürnberg auf die neue Saison groß. Der ansprechende Auftritt am Samstag im letzten Test gegen ein zumindest über weite Strecken in namhafter Besetzung angetretenes Paris St. Germain hat die Zuversicht rund um den Club sogar nochmals wachsen lassen.

Dabei war mit Iuri Medeiros ein erst Ende letzter Woche verpflichteter Hoffnungsträger noch gar nicht dabei. Der portugiesische Offensivmann, der für gut zwei Millionen Euro von Sporting Lissabon verpflichtet wurde, wird freilich wohl auch zum Auftakt am Samstag bei Dynamo Dresden zunächst noch nicht in der Startelf stehen.

Ungeachtet dessen wird Iuri Medeiros vermutlich nicht der letzte Neuzugang dieses Sommers bleiben. So stehen nach Informationen des „Kicker“ (Ausgabe 60/2019 vom 22.07.2019) noch ein Abwehr- und ein Mittelfeldspieler auf der Einkaufsliste.

Gomis weckt vielerorts Interesse

Gerüchte sind aktuell indes um einen Mittelstürmer aufgekommen. Laut dem französischen Portal football365.fr soll sich der FCN mit Yannick Gomis beschäftigen und mit dem Angreifer vom Racing Club Lens auch schon Kontakt aufgenommen haben.

Der 27-Jährige, der vergangene Saison inklusive der letztlich verlorenen Relegation in 42 Spielen 17 Tore erzielt und sieben weitere vorbereitet hat, besitzt beim französischen Zweitligisten nur noch einen Vertrag bis 2020. Ein Wechsel scheint denkbar, wobei Gomis selbst dem Vernehmen nach lieber in Frankreich bleiben würde, wo es in den ersten beiden Ligen mehrere Interessenten geben soll.

Ob der Club bei Gomis tatsächlich in die Vollen geht, steht unterdessen auf einem anderen Blatt. Mit Mikael Ishak, Felix Lohkemper und Törless Knöll sowie den aktuell noch im Aufbautraining befindlichen Fabian Schleusener und Adam Zrelak sind eigentlich bereits ausreichend zentrale Angreifer unter Vertrag.