Darmstadt 98: Patric Pfeiffer verpflichtet

Innenverteidiger-Talent kommt vom HSV

Patric Pfeiffer bei der U23 des HSV

Patric Pfeiffer will könnte in der kommenden Saison gegen den HSV spielen. ©Imago images/Michael Schwarz

UPDATE 18 Uhr: Darmstadt hat die Vertragsunterschrift von Patric Pfeiffer vermeldet. Der 19-Jährige erhält einen Vertrag bis 2022.

Vier Tage vor dem Trainingsauftakt am Dienstag nimmt der Kader von Darmstadt 98 immer weiter Formen. Nachdem in den vergangenen Tagen Braydon Manu (Hallescher FC) und Fabian Schnellhardt (MSV Duisburg) als Neuzugänge Nummer fünf und sechs nach Tim Skarke (1. FC Heidenheim), Mandela Egbo (Borussia Mönchengladbach), Marcel Schuhen (SV Sandhausen) und Erich Berko (Dynamo Dresden) vorgestellt wurden, haben die Lilien offenbar ihren siebten Neuen an der Angel.

Wie die Morgenpost berichtet, steht Patric Pfeiffer unmittelbar vor einem Wechsel vom Hamburger SV nach Darmstadt. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger, der in der abgelaufenen Saison für die zweite Mannschaft des HSV 22 Partien in der Regionalliga Nord bestritten hat, soll demnach am Böllenfalltor einen Vertrag bis 2022 erhalten.

Ablöse kann auf 250.000 Euro steigen

Für den 1,96 Meter großen Pfeiffer, der in Hamburg noch bis 2021 gebunden wäre, überweisen die Lilien laut der „Morgenpost“ zunächst einen niedrigen sechsstelligen Betrag, der sich durch Bonuszahlungen auf bis zu 250.000 Euro erhöhen kann.

Da zwischen beiden Vereinen am gestrigen Donnerstag offenbar auch schon die letzten Details geklärt wurden, dürfte die Verkündung des Wechsels zeitnah erfolgen. Pfeiffer ist dann nach jetzigem Stand der dritte Innenverteidiger im Kader neben Immanuel Höhn und Mathias Wittek. Um im zentralen Defensivbereich für eine lange Saison gerüstet zu sein, wird aber vermutlich noch ein weiterer Innenverteidiger gesucht.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose tipwin App holen & bequem auf das nächste Darmstadt-Spiel tippen!