EM auf nächstes Jahr verschoben

UEFA stimmt Verlegung zu

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 17.03.2020 | 14:11

EM Pokal

Der EM-Pokal wird erst 2021 ausgespielt. ©Imago images/Schüler

Die erwartet Verschiebung der EM 2020 auf das kommende Jahr ist nun von der UEFA offiziell bestätigt worden, wie aus einem Tweet des norwegischen Fußballverbandes hervorgeht. Viele Verbände und Vereine hatten das vom Dachverband verlangt. Das Thema wurde heute bei einer Videokonferenz debattiert.

Ligen können bis Ende Juni spielen

Die Europameisterschaft wird demnach nun vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 ausgetragen. Das gibt den Klubs und nationalen Ligen Zeit, die durch die Corona-Epidemie ausgefallen Spiele bis Ende Juni nachzuholen und Saison-Abbrüche zu verhindern.

Eigentlich hätte überall Anfang Mai der nationale Wettbewerb beendet sein müssen, um anschließend keine Überschneidung mit den Europapokal-Finals und der Vorbereitung auf die EM zu haben.

Im Falle der Fortsetzung der 2. Bundesliga Ende April, was wohl die derzeit optimistischste Schätzung ist, blieben dann noch volle zwei Monate für insgesamt neun Spieltage. Allerdings müsste auch eine Relegation noch in diesen Zeitraum passen.

Ende Juni muss dann wirklich Schluss sein, denn am 30.06. laufen zahlreiche Spielerverträge aus. Auch haben einige Profis schon einen Vereinswechsel zum Sommer unter Dach und Fach gebracht. Osnabrücks Marcos Alvarez etwa spielt ab dem 1. Juli in Polen.