Erzgebirge Aue: Zwei HSV-Talente im Probetraining

Jonas Behounek und Jakob Golz spielen vor

Jakob Golz vom HSV

Jakob Golz darf sich im Erzgebirge zeigen. ©Imago images/Michael Schwarz

Vergangene Saison war die Anspannung bei Erzgebirge Aue vor dem letzten Spieltag enorm. Letztlich mussten die Veilchen sogar noch in die Relegation, in der dann gegen den Karlsruher SC auf den letzten Drücker der Klassenerhalt geschafft wurde. Ganz anders ist die Situation nun wieder kurz vor dem letzten Spieltag. Die Veilchen sind seit vorvergangenem Wochenende durch und können bereits den Blick auf die neue Saison werfen.

So nutzt Trainer Daniel Meyer die letzte Trainingswoche vor dem Saisonfinale am Sonntag beim SV Darmstadt 98, um sich im Training ein Bild von zwei möglichen Verstärkungen zu machen. Wie der FC Erzgebirge via Twitter mitteilte, werden ab dem heutigen Mittwoch Jonas Behounek und Jakob Golz aus der zweiten Mannschaft des Hamburger SV auf Probe mittrainieren.

Verträge von Golz und Behounek enden

Die beiden 20-Jährigen besitzen beim HSV nur noch Verträge bis zum Ende der Saison und sind damit nach jetzigem Stand ablösefrei auf dem Markt.

Torhüter Golz, Sohn von Ex-Bundesliga-Keeper Richard Golz, kam in der laufenden Saison der Regionalliga Nord nur auf sieben Einsätze und hofft nun offenbar andernorts auf den Durchbruch. So stellte sich der 1,87 Meter große Schlussmann vergangene Woche auch schon bei Hansa Rostock vor.

Rechtsverteidiger Behounek, der von der U16 bis zur U20 sieben Junioren-Länderspiele für Deutschland bestritten hat, bringt es in der laufenden Regionalliga-Spielzeit auf immerhin 24 Einsätze mit vier Toren und drei Vorlagen. Mangels Perspektive bei den HSV-Profis sieht sich aber auch der alternativ in der Innenverteidigung und auf der Sechs einsetzbare Defensivmann nach einer neuen Herausforderung um.

Schon Mitglied bei Wettanbieter XTiP? Jetzt exklusiven XTiP Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Aue wetten!