Holstein Kiel: Der Aufstieg ist weiter kein Thema

Holstein Kiel: Der Aufstieg ist weiter kein Thema

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 30.10.17 | 07:38
Markus Anfang

Weiterhin zurückhaltend in Sachen Zielsetzung: Markus Anfang © Imago / Objectivo

Obwohl die 120 Minuten vom unglücklichen Pokal-Aus am Dienstag beim 1. FSV Mainz 05 (2:3 n.V.) noch in den Beinen stecken und die Partie mit einem frühen Rückstand nach fünf Minuten alles andere als gut begann, nahm Holstein Kiel am gestrigen Samstag beim SV Darmstadt 98 ein verdientes 1:1 mit und war einem Sieg am Ende sogar näher als der Bundesliga-Absteiger.

„Wir haben das Spiel von der sechsten Minute an dominiert, obwohl wir ein schweres Pokalspiel in den Beinen hatten. Ich habe großes Respekt vor dem, was die Jungs in dieser Woche geleistet haben“, zeigte sich Kiels Trainer Markus Anfang auf der vereinseigenen Webseite aber auch mit dem Unentschieden durchaus einverstanden. Lilien-Coach Torsten Frings war derweil mit dem 1:1 gegen „eine sehr starke Mannschaft“ ebenfalls zufrieden.

Das Beispiel Würzburg hinkt

Frings ist bei weitem nicht der einzige, der großen Respekt vor den Störchen aufbringt, die in den Augen nicht weniger Beobachter sogar das Zeug dazu haben, bis zum Schluss um den Aufstieg mitzuspielen.

„ Die Tabelle ist für uns nicht wichtig. ”
Markus Anfang

Vielleicht auch mit dem warnenden Beispiel der Würzburger Kickers vor Augen, die vor einem Jahr als Aufsteiger ebenfalls eine gute Hinrunde spielten, dann aber noch durchgereicht wurden und abstiegen, will Coach Anfang aber nichts von einer neuen Zielsetzung in Richtung Bundesliga wissen: „Das interessiert uns aber gar nicht. Die Tabelle ist für uns nicht wichtig“, so der 43-jährige Fußball-Lehrer im Express.

Ohnehin war es nicht das Ziel, nur den Abstieg zu vermeiden, woran Anfang nun nochmals erinnert: „Wir haben uns vorgenommen so in die Saison zu gehen, dass wir versuchen, die Spiele zu gewinnen. Nicht nur den Abstieg zu vermeiden und sich irgendwie Punkte zu ermauern. Wir wollten mitspielen.“

Dieses Vorhaben darf man zumindest nach einem guten Drittel der Saison als vollauf gelungen bezeichnen. Und nebenbei wurden auch schon 26 Punkte eingefahren – Würzburg hatte zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Spielzeit lediglich 20 Zähler auf dem Konto.

Gewinnt Kiel gegen Dresden? Jetzt wetten!