Holstein Kiel: Van den Bergh verlängert bis 2020

Linksverteidiger erhält neuen Vertrag

Johannes van den Bergh im Duell mit Sami Allagui

Erfahrung pur: Johannes van den Bergh (l.) bestritt bereits 149 Zweitliga-Partien. ©Imago/De Fodi

UPDATE: Wie erwartet, hat Johannes van den Bergh seinen auslaufenden Vertrag verlängert. Holstein Kiel vermeldete via Twitter die Unterschrift des Linksverteidigers bis 2020.

Artikel vom 09.01.

Er gehörte zu den Dauerbrennern Holstein Kiels vor der Winterpause: Johannes van den Bergh stand in 17 der 18 Zweitligaspiele auf dem Feld und beackerte die linke Defensivseite mit seiner ganzen Routine. Ob er dies auch in der kommenden Saison an der Förde macht, war bisher allerdings unklar, läuft der Vertrag des 32-Jährigen doch zum Saisonende aus.

Nach Liga-Zwei.de-Informationen soll dieser allerdings bald verlängert werden. Der Verein schätzt van den Berghs Einsatzbereitschaft, die er vor allem im letzten Teil der Hinrunde zeigte. Der Spieler wiederum fühlt sich bei den Norddeutschen pudelwohl. Einer Verlängerung in Kürze dürfte somit wenig im Wege stehen.

Wie plant Holstein?

Van den Bergh kam im September 2017 zur KSV, wodurch der Verein damals auf die Verletzung von Christopher Lenz reagierte. Im Februar vergangenen Jahres wurde sein Vertrag um ein Jahr verlängert. Der gebürtige Viersener ließ damals bereits verlauten, dass er sich in der Mannschaft „super wohl“ fühle.

Insgesamt bestritt van den Bergh 44 Pflichtspiele für Holstein Kiel und ist momentan die klare Nummer eins auf seiner Position bei den Störchen. Eine Alternative zu ihm könnte im Sommer dennoch folgen. Der einzige weitere gelernte Linksverteidiger im Kader, Arne Sicker, spielte bisher keine Rolle. Als van den Bergh zu Beginn der Hinrunde ausfiel, bot Trainer Tim Walter Offensivmann Mathias Honsak auf der Position auf.

Noch kein Mitglied beim KSV-Sponsor? Jetzt aktuelle Bethard Erfahrungen lesen & bis zu 50€ Willkommensbonus sichern!