HSV: Holt Kobe Sakai?

Podolski-Klub am Japaner interessiert

Gotoku Sakai vom HSV

Gotoku Sakai spielt seit vier Jahren beim HSV? ©Imago images/Philipp Szyza

Vissel Kobe stellte kürzlich Thorsten Fink als neuen Trainer vor. Der frühere Coach des HSV wird ein international besetztes Team mit großen Namen übernehmen. Neben Lukas Podolski spielen dort auch Andres Iniesta oder David Villa. Nun könnte einer Meldung des japanischen Portals „sponichi“ zufolge Gotoku Sakai dazukommen.

Nachfolger schon da

Kobe, das bereits im letzten Sommer am Außenverteidiger der „Rothosen“ interessiert war, scheint sich mit der Anstellung eines deutschen Trainers Hoffnung zu machen, dass es diesmal mit einer Verpflichtung klappt.

Allerdings müsste Kobe eine Ablöse berappen. Der HSV hat aber bereits signalisiert, den Kapitän ziehen lassen zu wollen. Der Spieler selbst machte sich speziell nach den heftigen Reaktionen der Fans am letzten Spieltag Gedanken um einen Abschied.

Außerdem hat der HSV mit Jan Gyamerah und Jeremy Dudziak bereits zwei neue potentielle Rechtsverteidiger an Bord geholt. Ein Wechsel in die Heimat könnte sich also für alle Beteiligten als beste Lösung herausstellen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter ComeOn? Jetzt exklusiven ComeOn Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf HSV wetten!